Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verbund aus Industrie und Forschungseinrichtungen entwickelt neue Aufreinigungsmethoden in der Biotechnologie

10.02.2009
Drei deutsche Industrieunternehmen wollen gemeinsam mit Forschern von drei Lehrstühlen deutscher Universitäten und dem Magdeburger Max-Planck-Institut innovative Verfahren zur Effizienzsteigerung biotechnologischer Herstellungsprozesse entwickeln.

Das ambitionierte Verbundprojekt startete mit Unterstützung des BMBF im Oktober 2008 im Rahmen der Fördermaßnahme "Wettbewerb zur Stärkung des Produktionsstandortes in der Biotechnologie - Entwicklung neuer Aufreinigungsmethoden".

Basierend auf raschen Fortschritten bei Diagnose und Behandlung von Infektionskrankheiten, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder der Therapie von Krebs und entzündlichen Prozessen zeichnet sich eine weitere Steigerung des heute schon erheblichen Marktpotenzials für biotechnologisch hergestellte Produkte ab.

Um den damit verbundenen Marktanforderungen gerecht zu werden, sind biotechnologische Produktionssysteme kontinuierlich verbessert worden. Hierbei konzentrierte man sich bisher vorwiegend auf die Verbesserung von Fermentationstechnologien und die Steigerung der Prozessausbeuten.

Um weitere Fortschritte bei der Herstellung pharmazeutischer Produkte zu erzielen, sollte das Augenmerk zukünftig verstärkt auch auf Methoden und Engpässe in der Aufreinigung der jeweiligen Produkte, dem sogenannten Downstream Processing (DSP), gerichtet werden. Dies betrifft sowohl den Durchsatz und die Ausbeute in den entsprechenden Prozessstufen als auch Fragen bezüglich der Qualität und der Reinheit der gewünschten Wirkstoffe.

Die Weiterentwicklung und Optimierung von spezifischen Aufreinigungsmethoden für rekombinante humane Glykoproteine, wie z. B. Hormone und Wachstumsfaktoren, ist ein zentrales Thema des Vorhabens. Mit Hilfe von neuen Trägermaterialien sollen geeignete Trennprozesse bis in den präparativen Maßstab etabliert und hinsichtlich Gesamtausbeute und Fraktionierung optimiert werden. Dieser Schritt wird durch den Einsatz mathematischer Modelle unterstützt.

Ein weiterer Fokus sind Verfahren zur verbesserten Aufreinigung von Influenzaviren und viralen Glykoproteinen für die Impfstoffherstellung. Die Mehrzahl aller zugelassenen Influenzaimpfstoffe wird gegenwärtig immer noch in bebrüteten Hühnereiern produziert. Aufgrund der limitierten Skalierbarkeit dieser Prozesse und des Risikos allergischer Reaktionen auf Eierproteine wird gegenwärtig die Impfstoffproduktion von einer Vielzahl der Produzenten auf Säugetierzellen umgestellt. Des Weiteren können pandemische Influenzaimpfstoffe für die Vogelgrippe sehr wahrscheinlich nicht in Hühnereiern produziert werden.

Bisher angewandte Aufreinigungsprozesse für Influenzaviren basieren nahezu ausschließlich auf diskontinuierlichen Prozessen. Die Entwicklung und Anwendung von kontinuierlichen Verfahren basierend auf Affinitätsmedien, die mit Biopolymeren funktionalisiert sind, würde auch diese Prozesse erheblich effizienter ablaufen lassen.

An dem Verbundprojekt sind beteiligt:

* EMC microcollections GmbH, Tübingen
* IDT Biologika GmbH, Dessau-Roßlau
* Merckle Biotec GmbH, Ulm
* Prof. Udo Reichl, Lehrstuhl für Bioprozesstechnik an der Otto-von-Guericke- Universität Magdeburg
* Prof. Andreas Seidel-Morgenstern, Lehrstuhl für Chemische Verfahrenstechnik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
* Prof. Stefan Laufer, Lehrstuhl für Pharmazeutische/Medizinische Chemie der Eberhard Karls Universität Tübingen

* Prof. Kai Sundmacher, Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg

Ihr Kontakt zum Max-Planck-Institut Magdeburg

Gabriele Krätzer M.A.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme
Sandtorstraße 1
D-39106 Magdeburg
Tel: +49-391-6110-144
Fax: +49-391-6110-518
E-mail: presse@mpi-magdeburg.mpg.de

Gabriele Krätzer | Max-Planck-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.mpi-magdeburg.mpg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Up-Scaling: Katalysatorentwicklung im Industriemaßstab
22.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium
22.11.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bakterien als Schrittmacher des Darms

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

22.11.2017 | Geowissenschaften