Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Strukturforschung - Molekulare Maschine arbeitet im Dreieck

26.06.2015

LMU-Wissenschaftler haben die Struktur einer molekularen Maschine aufgeklärt und dabei eine ungewöhnliche Dreiecksform entdeckt.

Peroxisomen sind membranumhüllte Zellorganellen, die zahlreiche Stoffwechselprozesse der Zelle durchführen, etwa den Abbau von Fettsäuren und die Entgiftung von schädlichem Wasserstoffperoxid. Die im Peroxisom enthaltenen Enzyme werden in gefaltetem Zustand in die Organelle importiert.


Komplex der ATPasen Pex1 und Pex6. Bild: LMU

„Wie dieser Transport funktioniert, ist noch nicht vollständig geklärt. Bekannt ist, dass die dafür notwendige Arbeit von einer molekularen Maschine verrichtet wird, die aus zwei sogenannten ATPasen besteht“, sagt Dr. Petra Wendler vom Genzentrum der LMU.

Wendlers Team konnte nun in Zusammenarbeit mit der Gruppe von Professor Ralf Erdmann (Ruhr-Universität Bochum) im Hefemodell die Struktur des Komplexes der beiden ATPasen aufklären und durch verschiedene molekulare „Schnappschüsse“ sogar Einblick in dessen Funktionsweise erhalten.

ATPasen sind Enzyme, die ATP – die Energiewährung der Zelle – aufspalten. Dabei wird Energie frei, die zum Beispiel für molekulare Transportprozesse genutzt werden kann. In den Peroxisomen ist ein Komplex der ATPasen Pex1 und Pex6 dafür zuständig, den Transport von Enzymen durch die peroxisomale Membran aufrechtzuerhalten.

Defekte in einer der beiden ATPasen können zu einer stark verminderten Peroxisomenaktivität oder sogar zum Verlust der Organellen führen. Mutationen in Pex1 oder Pex6 sind beim Menschen die häufigste Ursache für das Zellweger-Syndrom, eine seltene aber schwerwiegende unheilbare Erbkrankheit.

„Der Komplex aus Pex1 und Pex6 setzt sich aus sechs Bausteinen zusammen. Wie die ATPasen genau angeordnet sind und wie sie zusammenarbeiten, war bisher allerdings unbekannt“, sagt Wendler. Mittels elektronenmikroskopischer Analysen zeigte Wendlers Team jetzt, dass Pex1 und Pex6 alternierend in einem Ring angeordnet sind, wobei ihre langen sogenannten N-terminalen Domänen asymmetrisch ausgerichtet werden. Insgesamt gleicht der Komplex zur Überraschung der Wissenschaftler von oben betrachtet einem Dreieck.

„Eine vergleichbare Form wurde bei hexameren ATPasen-Ringen bisher noch nie beobachtet“, sagt Wendler. Zusätzlich gelangen den Wissenschaftlern verschiedene molekulare „Schnappschüsse“, die den Komplex in Aktion zeigen.

„Dabei wird deutlich, dass der Komplex unter ATP-Verbrauch eine pumpende Bewegung durchführt, die nahelegt, dass Substrate durch die zentrale Pore in der Mitte des Komplexes gezogen werden“, erklärt Wendler. Als nächsten Schritt wollen die Wissenschaftler die Dynamik des Komplexes in noch besserer Auflösung darstellen und interagierende Proteine untersuchen.

Nature Communications 2015
göd

Publikation
Molecular snapshots of the Pex1/6 AAAþ complex in action
Susanne Ciniawsky, Immanuel Grimm, Delia Saffian, Wolfgang Girzalsky, Ralf Erdmann & Petra Wendler
Nature Communications 2015
http://www.nature.com/ncomms/2015/150612/ncomms8331/abs/ncomms8331.html

Kontakt:
Dr. Petra Wendler
Gene Center Munich
Department of Biochemistry
Phone +49 (0) 89 2180 76928
wendler@genzentrum.lmu.de
http://www.wendler.genzentrum.lmu.de/petra-wendler/

Luise Dirscherl | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenchen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Antibiotikaresistente Erreger in Haushaltsgeräten
16.02.2018 | Hochschule Rhein-Waal

nachricht Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt
16.02.2018 | Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics