Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Selbstmord-Strategie sichert Pflanzen Überleben

16.07.2009
Abwehr von Krankheiten, Umweltschäden und Fressfeinden durch Zelltod

Der Zelltod ist ein wichtiger Verteidigungsmechanismus von Pflanzen, dessen Grundlagen jedoch noch kaum verstanden werden. Dieser Erforschung widmen sich Biochemiker am Department für Biochemie und Zellbiologie an der Universität Wien.

Zelltod bei Pflanzen widerspricht oft geläufigen Auffassungen. "Rückschlüsse der Alltagserfahrung, dass etwa große Hitze oder Ozon die Pflanze umbringt, entsprechen nicht immer den tatsächlichen Vorgängen. Meistens leitet die Pflanze ein Programm ein, das zu retten versucht, was noch zu retten ist. Im Kern bleibt sie, trotz Absterbens bestimmter Teile, dadurch oft noch lebendig", so Studienleiter Andeas Bachmair im pressetext-Interview.

Pflanzen haben andere Schutzmechanismen entwickelt als Tiere. "Anstatt ihren Standort zu wechseln, verzichten sie bei widrigen Umständen bewusst auf bestimmte Teile", so Bachmair. Darüber hinaus führe die Pflanze jedoch auch mit chemischen Waffen Krieg gegen Feinde, wie zum Beispiel bei Pilzbefall.

"Betroffene Stellen sterben nicht nur ab, sondern produzieren ein Gift, das den Pilz abtöten soll. Sichtbar wird das etwa auf den Blättern durch braue Flecken rund um Pilzsporen, die hier gelandet sind." Andere Bedrohungen, die ähnliche Mechanismen in Gang setzen könnten, seien Fraßfeinde wie etwa Insekten, jedoch auch zu hohe oder zu niedrige Temperaturen, Umweltverschmutzung oder hohe Ozonwerte.

Äußerst komplexe Prozesse, deren Steuerung noch wenig bekannt ist, verursachen diesen Zelltod. Bachmair untersucht mit seinem Team die Rolle des Proteins Ubiquitin, das sich in Vorerhebungen als Schlüsselelement erwiesen hat. "Es heftet sich an andere Proteine an und gibt ihnen dadurch den Auftrag, sich aus der Zelle zu entfernen. Es scheint jedoch wahrscheinlich, dass durch Ubiquitin gekennzeichnete Proteine vor ihrem Abbau noch andere Aufgaben erledigen."

Eine möglicher Aufgabenbereich neben der Abwehrgift- Produktion wäre die Mitwirkung am Prozess der Neuverteilung der Nährstoffe. Ressourcen aus defekten oder ausgedienten Zellen verlagert die Pflanze in zum Überleben bestimmte Teile wie Wurzel oder Same. "Stroh enthält deshalb kaum Stickstoff, da Getreidearten diesen fast zur Gänze in ihre Samen verlagern", so Bachmair. Gleiches gilt für die Blätter im Herbst. "Eigentlich sieht man sie als wichtigen Beitrag für die Humusbildung an, doch 95 Prozent der Nährstoffe der Blätter sind jedoch in Stamm oder Wurzeln gewandert, bevor ein Blatt abfällt."

Inwiefern sich der Blätterfall im Herbst sich vom programmierten Zelltod unterscheidet ist eines der Rätsel, die Bachmair durch seine Forschung lüften will. "Man kennt den Ablauf genau, über die Steuerung des Blätterabfalls weiß man jedoch noch wenig - denn es handelt sich um äußerst langsame Prozesse", so der Wiener Biochemiker.

Johannes Pernsteiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.mfpl.ac.at/index.php?cid=702

Weitere Berichte zu: Biochemiker Nährstoff Pflanze Protein Prozess Selbstmord-Strategie Steuerung Ubiquitin Wurzel Zelltod

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz
27.07.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse
27.07.2017 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie