Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Salmonelle ist auch ein Krankheitserreger der Ackerschmalwand

19.09.2008
Das Team um den Genetiker Heribert Hirt, Forscher der Forschungseinheit für Pflanzengenomik in Evry (Frankreich) und des Max F. Perutz-Labors der Universität Wien, hat herausgefunden, das Salmonellen auch Pflanzenzellen befallen können.

Sie führten diese Untersuchungen an der Modellpflanze Ackerschmalwand (Arabidopsis thaliana) durch. Anhand dieser Pflanze untersuchten die Forscher die Wechselwirkung zwischen Pflanzen und Salmonellen.

Die Arbeiten dürften auch Auswirkungen auf die Politik im Bereich der Lebensmittelsicherheit haben, da jährlich ca. 1,5 Milliarden Fälle von Lebensmittelvergiftungen weltweit durch Salmonellen verursacht werden, insbesondere durch Obst und Gemüse.

Mit Hilfe eines Markers, eines grünen flureszierenden Proteins, haben die Forscher nachgewiesen, dass die untersuchte Art, die Salmonella enterica serovar typhimurium, die Fähigkeit besitzt, in die Zellen der Ackerschmalwand einzudringen und sich dort zu vermehren. Obwohl regulierende Proteine, wie die beiden Mitogen-aktivierten Protein-Kinasen 3 und 6, bereits 15 Minuten nach einer Salmonellen- Infektion aktiviert werden, können sie die Vermehrung der Bakterien nicht verhindern. Ebenso nutzlos erscheint ein anderer Abwehrmechanismus, der durch die Pflanzenbotenstoffe Salicyl- und Jasmonsäure sowie Ethylen aktiviert wird. Zwar zeigte dieser Mechanismus bis zu sechs Stunden Aktivität, jedoch konnte er das Auftreten von Krankheiten (Absterben, Bleichsucht...) nicht verhindern.

Diese Entdeckung würde gleichzeitig erklären, warum das Abwaschen oder das Sterilisieren der Obstund Gemüseoberflächen unwirksam bleibt und den Menschen nicht hundertprozentig vor einer Salmonellenvergiftung schützen kann. Es war bereits bekannt, dass Salmonellen bis zu 900 Tagen in kontaminierten Böden überleben können und somit eine bedeutende Infektionsquelle für Pflanzen darstellen. Bislang wurde des Weiteren angenommen, dass die Infektion nur passiv erfolgt, durch die einfache Präsenz des Bakteriums an der Oberfläche. Die Forscher konnten nun jedoch nachweisen, dass die Infektion auch aktiv durch Infiltration der Zellen und Vermehrung des Bakteriums ausgelöst wird.

Kontakt:
Heribert Hirt,
Leiter der Abteilung für Pflanzenmolekularbiologie der Universität Wien und
stellvertretender Leiter der Forschungseinheit für Pflanzengenomik –
Tel.: +33 1 60 87 45 08 –
E-Mail: hirt@evry.inra.fr
Quelle: FWF – 27.05.2008
Redakteur: Mathieu Girerd, mathieu.girerd@diplomatie.gouv.fr
Wissenschaft-Frankreich (Nummer 149 vom 18.09.2008)
Französische Botschaften in Deutschland und Österreich
Kostenloses Abonnement durch E-Mail : sciencetech@botschaft-frankreich.de

| Wissenschaft Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de/allemand

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen
09.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Wolkenbildung: Wie Feldspat als Gefrierkeim wirkt
09.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie