Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Researchers sequence swine genome, discover associations that may advance animal and human health

16.11.2012
An international scientific collaboration that includes two Kansas State University researchers is bringing home the bacon when it comes to potential animal and human health advancements, thanks to successfully mapping the genome of the domestic pig.

The sequenced genome gives researchers a genetic blueprint of the pig. It includes a complete list of DNA and genes that give pigs their traits like height and color. Once all of the genetic information is understood, scientists anticipate improvements to the animal's health as well as human health, as pigs and humans share similar physiologies.

"With the sequenced genome we have a better blueprint than we had before about the pig's genetics and how those genetic mechanisms work together to create, such as the unique merits in disease resistance," said Yongming Sang, research assistant professor of anatomy and physiology at Kansas State University.

For three years, Sang worked on the genome sequencing project with Frank Blecha, associate dean for the College of Veterinary Medicine and university distinguished professor of anatomy and physiology.

A report of the international study appears as the cover story for the Nov. 15 issue of the journal Nature.

The sequencing effort was led by the Swine Genome Sequencing Consortium. Researchers with the consortium invited Sang and Blecha to work on the project because of their expertise and published studies on the antimicrobial peptides and interferons that pigs use to genetically defend themselves against disease.

Sang and Blecha focused on these two families of immune genes, looking for gene duplications and gene-family expansions throughout the pig's 21,640 protein-coding genes, in an effort to help scientists with future pig-related research.

Sang also completed much of the genome annotation for Kansas State University's contributions. Genome annotation involves identifying, categorizing and recording the potential functions of thousands of individual genes and gene cluster locations in the pig genome.

Analysis revealed that the olfactory and cathelicidin gene families in pigs are more evolutionarily evolved than those in humans and many other animals. Pigs have a better sense of smell, which makes them experts at finding truffles, for example. Pigs also have twice as many interferon genes as humans, possibly indicating some unique immune mechanisms against viral infection, Sang said.

Researchers also discovered several health similarities between humans and pigs. Pigs share some of the same protein abnormalities as humans with obesity, diabetes, dyslexia, Parkinson's disease and Alzheimer's disease.

Similarly, researchers found that pigs have fewer endogenous retroviruses than many other animals, making pigs an important ally for more complex medical procedures like organ transplants.

"The pig genome is very important, maybe even more important than we once thought," Sang said. "It is very good for biomedical research advancements and it also looks to be a good resource for comparative studies of many other diseases."

At Kansas State University the sequenced pig genome stands to benefit agricultural, food animal and veterinary medicine research.

"For many years the pig has been one of the best models for human physiology and has been used extensively because of that," Blecha said. "While this is a blueprint for the health of the pig, it is also a blueprint for the expression of genes and how to modify them for perhaps better animal models and improved health across all species. This moves agricultural and biomedical science forward for the good of everyone."

Frank Blecha | EurekAlert!
Further information:
http://www.k-state.edu

More articles from Life Sciences:

nachricht Symbiotic bacteria: from hitchhiker to beetle bodyguard
28.04.2017 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

nachricht Nose2Brain – Better Therapy for Multiple Sclerosis
28.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB

All articles from Life Sciences >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie