Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Realisierung von Mikrofluidikchips aus photosensitivem Glas für nanostrukturierte Zellträgersysteme

27.11.2014

Dreidimensional mikrostrukturierte Zellträger spielen eine Schlüsselrolle in der Herstellung künstlicher Gewebe. Prozesse wie Zellproliferation und Zelldifferenzierung lassen sich hierbei über die definierte Einstellung struktureller und geometrischer Eigenschaften beeinflussen.

Durch Ausnutzung des Mehrphotoneneffektes ist es möglich, Schwellenenergiedichten diskret im Glasvolumen von Lithium-Aluminium-Silicatgläsern zu applizieren, um im Laserfokus photochemische Gefügemodifizierungen zur Herstellung „vergrabener“ Strukturen im Submikrometerbereich zu erzielen. Diese können dann als mikrofluidisches Setup in Verbindung mit einem miniaturisierten Kultivierungssystem genutzt werden.


Modellierung eines mikrofluidischen Kreuzes in den einzelnen Prozessschritten. (a) Computer Modell, (b) Aufnahme nach der Temperung, (c) und (d) geätzte Strukturen nach 25 bzw. 45 Minuten.

Bei photosensitivem Glas handelt es sich um Lithium-Aluminium-Silicatgläser, die zusätzlich mit mehreren Oxiden dotiert sind. Hervorzuheben ist hierbei das Silberoxid Ag2O. Während des Belichtungsprozesses werden Elektronen angeregt und diese wiederum rekombinieren mit den Silberionen.

Das dadurch entstandene atomare Silber clustert während des auf den Belichtungsprozess folgenden Temperregimes zu den sogenannten Silberkeimen. Auf diesen Silberkeimen strukturiert sich das umgebene amorphe Lithium-Silicat wiederum zu einer kristallinen Phase, welche im letzten Prozessschritt, dem nasschemischen Ätzen, herausgewaschen werden kann.

Die im Verbundprojekt entwickelten Technologien sollen genutzt werden, um die Zelladhäsion, -migration, -proliferation und -differenzierung durch Variation der Belichtungsparameter gezielt einstellen zu können. Erwiesen ist beispielsweise, dass sich Stammzellen durch Variation des Untergrunds unterschiedlich entwickeln.

So differenzieren Stammzellen auf weichem Untergrund eher zu Nervenzellen und auf hartem Untergrund bevorzugt zu Zellen des muskuloskelettalen Systems.

Hierfür muss nun zuerst ein geeignetes mikrofluidisches System in das photosensitive Glas geschrieben werden. Entscheidend sind die jeweiligen Belichtungsparameter. Mithilfe dieser Parameter werden nun im Glas unterschiedliche Rautiefenprofile generiert, mit deren Hilfe das Differenzierungsverhalten von Testzellen beeinflusst werden sollen.

Das Forschungsprojekt des Institutes für Bioprozess- und Analysenmesstechnik (iba) e.V. „3D Mikro- und Nanostrukturierung photosensitiver Gläser mit Hilfe von NIR-Femtosekundenlaserstrahlung für Zellträgerstrukturen in Mikrofluidikchips“ (FKZ: LI 916/11-1, Zuwendungsgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Laufzeit: 01.04.2013 - 31.03.2015) wird gemeinsam mit dem Fachgebiet „Anorganisch-nichtmetallische Werkstoffe“ der Fakultät für Maschinenbau an der Technischen Universität Ilmenau bearbeitet.

Weitere Informationen
Prof. Dr.-Ing. Klaus Liefeith, Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik (iba) e.V., Heilbad Heiligenstadt, Telefon: 03606 / 671 500, E-Mail: klaus.liefeith@iba-heiligenstadt.de


Weitere Informationen:

http://www.iba-heiligenstadt.de

Sebastian Kaufhold | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Software mit Grips
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt am Main

nachricht Einen Schritt näher an die Wirklichkeit
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics