Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prevent influenza virus infections systematically

29.01.2013
ViroSign - an interdisciplinary BMBF funded network

Viral epidemics and pandemics remain a constant threat for human population. This impact was particularly demonstrated by the recent transmission and explosive worldwide spread of a swine origin influenza virus among humans and the ongoing highly lethal infections with avian subtype strains.


Influenza viruses close to a host cell

Influenza virus infections are a major cause for respiratory disease, which affect all age groups and can occur repeatedly in any particular individual.

The newly established research network “ViroSign – Systems Virology of Influenza – Molecular Signature of permissive Virus Infection” is an interdisciplinary project that combines different aspects of systems biology ranging from the global system-wide analysis of cellular proteins to high-resolution microscopy of single viruses and mathematical modeling.

The aim is to unravel the interaction network of each viral component as well as the signature of all cellular proteins (proteome) produced by the host-cell as a response to the pathogen. Experiments and theory will be directed towards the identification of cellular interactors and viral proteins responsible for a specific host cell response. Bioinformatics will build upon these results and integrate previous data on studies as the identification of host cell factors required for virus replication. “This identification will allow the construction of a systemic model of influenza virus host interaction and will be useful for making predictions for the specific design and application of drugs and inhibitors to prevent infection”, explains Andreas Herrmann, Professor at the Department of Molecular Biophysics at Humboldt-Universität zu Berlin and ViroSign Co-ordinator.

The project is funded with 1,94 Mill. € by the Federal Ministry of Education and Research in the frame of the program e:Bio. Teams with complementary expertise of different institution in the Berlin region are involved: Integrative Research Institute (IRI) for the Life Sciences at Humboldt-Universität zu Berlin (Prof. Dr. Dr. h.c. Edda Klipp, Prof. Dr. Andreas Herrmann (co-ordinator)), Max-Planck-Institute for Infection Biology (Prof. Dr. Thomas Meyer), Robert-Koch-Institute Berlin (PD Dr. Thorsten Wolff) and Max-Delbrück-Center for Molecular Medicine (Prof. Dr. Matthias Selbach).

Contact
Prof. Dr. Andreas Herrmann
Humboldt-Universität zu Berlin
Department of Biology
Phone: +49 30 2093-8830
Andreas.Herrmann@rz.hu-berlin.de

Constanze Haase | idw
Further information:
http://www.hu-berlin.de

More articles from Life Sciences:

nachricht Stick insects produce bacterial enzymes themselves
31.05.2016 | Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

nachricht New Model of T Cell Activation
27.05.2016 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

All articles from Life Sciences >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Attosekundenkamera für Nanostrukturen

Physiker des Labors für Attosekundenphysik am Max-Planck-Institut für Quantenoptik und der Ludwig-Maximilians-Universität haben in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ein Licht-Materie-Phänomen in der Nanooptik beobachtet, das nur Attosekunden dauert.

Die Wechselwirkung zwischen Licht und Materie ist von besonderer Bedeutung in der Natur, insbesondere in der Photosynthese. Licht-Materie Wechselwirkungen...

Im Focus: »SAM« ist ein Hochstapler

Mit dem Stapelbediengerät »Stack Access Machine«, kurz SAM, des Fraunhofer-Instituts für Material-fluss und Logistik IML lassen sich einzelne Behälter künftig vollautomatisch aus aufgetürmten Stapeln herausnehmen. SAM funktioniert nicht nur für bereits vorhandene Lager, sondern kann sich sein Lager selbst bauen – ganz ohne Regal. Den ersten Prototyp präsentieren die Forscher auf der CeMAT 2016.

Regalzeilenlager ermöglichen den Einzelzugriff auf jeden Behälter eines Lagers, erfordern jedoch Investitionen in unflexible Regaltechnik. Blocklager sind...

Im Focus: Attosecond camera for nanostructures

Physicists of the Laboratory for Attosecond Physics at the Max Planck Institute of Quantum Optics and the Ludwig-Maximilians-Universität Munich in collaboration with scientists from the Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg have observed a light-matter phenomenon in nano-optics, which lasts only attoseconds.

The interaction between light and matter is of key importance in nature, the most prominent example being photosynthesis. Light-matter interactions have also...

Im Focus: PTB-Forscher können Ertrag von Solarzellen unter realen Bedingungen bestimmen

An einem neuartigen Messplatz messen die Wissenschaftler Referenzsolarzellen mit bisher unerreichter Genauigkeit

Solarzellen werden im Labor bisher unter einheitlich festgelegten Bedingungen getestet. Da die realen Bedingungen, wie die Temperatur oder der Einfallswinkel...

Im Focus: Tiroler Technologie zur Abwasserreinigung weltweit erfolgreich

Auf biologischem Weg und mit geringem Energieeinsatz wandelt ein an der Universität Innsbruck entwickeltes Verfahren in Kläranlagen anfallende Stickstoffverbindungen in unschädlichen Luftstickstoff um. Diese innovative Technologie wurde nun gemeinsam mit dem US-Wasserdienstleister DC Water weiterentwickelt und vermarktet. Für die Kläranlage von Washington DC wird die bisher größte DEMON®-Anlage errichtet.

Das DEMON®-Verfahren wurde bereits vor elf Jahren entwickelt und von der Universität Innsbruck zum Patent angemeldet. Inzwischen wird die Technologie in rund...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gesundheit ermöglichen – Internationaler Kongress für Integrative Medizin und Gesundheit in Stuttgart

31.05.2016 | Veranstaltungen

Bessere Heilungschancen: Internationale Tagung befasst sich mit Biomaterialien

31.05.2016 | Veranstaltungen

Blick nach vorn – Medizinische Fakultäten tagen in Würzburg

31.05.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hautkrebs: Durchbruch mit Immuntherapien?

31.05.2016 | Medizin Gesundheit

Attosekundenkamera für Nanostrukturen

31.05.2016 | Physik Astronomie

Gesundheit ermöglichen – Internationaler Kongress für Integrative Medizin und Gesundheit in Stuttgart

31.05.2016 | Veranstaltungsnachrichten