Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pflanzliche Hormone als Unkrautvernichtungsmittel

03.04.2012
Wissenschaftler haben den Syntheseweg entschlüsselt, mit dem Pflanzen das Strigolakton-ähnliche Hormon Carlakton herstellen. Die neuen Erkenntnisse könnten dabei helfen, Carlakton zukünftig synthetisch zu produzieren, um parasitische Unkräuter zu bekämpfen.

Strigolaktone sind Pflanzenhormone, die auf unterschiedliche Weise die Erträge und die Gesundheit von Pflanzen beeinflussen. Zum einen wirken sie als Hemmstoffe, die ein unkontrolliertes Austreiben von Seitenzweigen verhindern. Darüber hinaus übernehmen Strigolaktone unterirdisch die Funktion von Lockstoffen, mit denen Pflanzen symbiontische Bodenpilze anlocken, die den Pflanzen wichtige Nährstoffe liefern.

Gleichzeitig lösen die Hormone jedoch auch die Keimung in den Samen schädlicher Unkräuter aus. Das sogenannte Hexenkraut Striga hermonthica beispielsweise führt in Afrika regelmäßigen zu Ernteverlusten von über 60 Prozent. Mit unterirdischen Saugorganen dringt es in die Wurzeln von Mais, Hirse und anderen Nutzpflanzen ein und entzieht ihnen Nährstoffe und Wasser.

Aufgrund ihrer Bedeutung für die Fitness von Kulturpflanzen nahmen Wissenschaftler die Biosynthese der Strigolaktone genauer unter die Lupe. Demnach stellen Pflanzen die Hormone aus β-Carotinoiden her, den pflanzlichen Pigmenten, die vielen Früchten und Blättern eine gelbe bis rötliche Farbe verleihen. Zu dieser Erkenntnis gelangten die Forscher, indem sie die Aktivität und Strukturen der beteiligten Enzyme und Zwischenprodukte des -Carotinod Syntheseweges mittels Massenspektrometrie analysierten. Dieser Syntheseweg spielt auch in Tieren eine wichtige Rolle, die auf diese Weise die Zwischenformen des Vitamin A aus pflanzlichen Pigmenten herstellen. Ein entscheidender Schritt für die Strigolakton-Synthese, so zeigte die Studie, ist eine strukturelle Umwandlung der Carotinoid-Moleküle von einer Trans- in eine sogenannte Cis-Struktur. Trans- und Cis-Moleküle bestehen zwar aus der gleichen chemischen Zusammensetzung, unterscheiden sich jedoch in der räumlichen Symmetrie und können ganz unterschiedliche Wirkungen entfalten. In den 60er Jahren führte beispielsweise eine Veränderungen in der Symmetrie des Wirkstoffes Thalidomid im Schlafmittel Contergan zu Fehlgeburten und Missbildungen bei Neugeborenen.

Durch weitere Spaltungs- und Oxidationsschritte nimmt das Cis-β-Carotin schließlich die charakteristische Struktur der Strigolaktone an, die aus vier Lactone-Ringen besteht. Auf diese Weise konnten die Wissenschaftler auch die Synthese des Signalmoleküls Carlakton machweisen, bei dem es sich vermutlich um eine Vorstufe der Strigolaktone handelt. Wie die Strigolaktone hemmte auch Carlakton die Verzweigung der Sprossachse und löste eine Keimung von Striga hermonthica Unkrautsamen aus. Entgegen früherer Behauptungen scheint der dritte Lactone-Ring, der im Carlakton-Molekül fehlt, jedoch nicht notwendig zu sein, um Unkrautsamen zum Keimen zu bringen.

Diese neuen Erkenntnisse sollen jetzt auch dem Pflanzenschutz zugute kommen. Aufgrund der vergleichsweise einfachen Struktur, so hoffen die Forscher, ließen sich möglicherweise synthetische Carlakton-Analoge herstellen, mit denen Bauern die Unkrautsamen bereits vor der Getreidesaat zum Keimen bringen. Ein Problem des Hexenkrauts Striga hermonthica ist die hohe Anzahl von Samen, die bis zu 20 Jahre in den Böden überdauern können. Mit dem Auslösen dieser „Suicidal Germination“ ohne ihren Wirt, würden die Unkräuter gewissermaßen in den Selbstmord getrieben.

Quellen:
A. Alder et al. (2012): The Path from beta-Carotene to Carlactone, a Strigolactone-Like Plant Hormone. In: Science. Online Publikation, März 2012, DOI: 10.1126/science.1218094

| Pflanzenforschung.de
Weitere Informationen:
http://www.pflanzenforschung.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscherteam der Universität Bremen untersucht Korallenbleiche
24.04.2017 | Universität Bremen

nachricht Feinste organische Partikel in der Atmosphäre sind häufiger glasartig als flüssige Öltröpfchen
21.04.2017 | Max-Planck-Institut für Chemie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas

24.04.2017 | Messenachrichten

Leichtbau serientauglich machen

24.04.2017 | Maschinenbau

Daten vom Kühlgerät in die Cloud

24.04.2017 | HANNOVER MESSE