Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pflanzenphysiologie - Neues Shuttle für Fettsäuren

04.02.2015

LMU-Biologen haben in Pflanzenzellen einen bisher unbekannten Transportweg für Fettsäuren entdeckt. Möglicherweise eröffnet dies neue Wege, die Herstellung von Biotreibstoffen zu verbessern.

Lipide – also Fette und fettähnliche Substanzen – sind für das Wachstum und die Entwicklung von Organismen essentiell: Sie erfüllen eine Vielzahl wichtiger biologischer Funktionen, unter anderem als Bestandteil von Zellmembranen, als Signalmolekül, als Energiespeicher, oder auch als schützende Wachsschicht auf Blättern.

Aufgebaut sind Lipide hauptsächlich aus Fettsäuren. Diese werden bei grünen Pflanzen ausschließlich in den Chloroplasten hergestellt und müssen für die Lipidproduktion aus den Chloroplasten ins Zellinnere transportiert werden.

„Auf welche Weise Fettsäuren durch die Hüllmembranen der Chloroplasten transportiert werden, war bisher unbekannt“, sagt die LMU-Biologin PD Dr. Katrin Philippar, die mit ihrem Team nun entdeckte, dass eine völlig neue, bisher nicht beschriebene Proteinfamilie an diesem Prozess beteiligt ist.

Die Forscher isolierten in der inneren Hüllmembran von Chloroplasten der Modellpflanze Arabidopsis thaliana das Protein FAX1 („fatty acid export 1“). Durch die Untersuchung verschiedener Arabidopsis Linien, die entweder kein FAX1 produzieren oder dieses im Übermaß herstellen, fanden sie heraus, dass FAX1 essentiell für den Aufbau der Fettsäure/Lipid-haltigen Beschichtung von Pollenkörnern und der äußeren Wachsschicht der Pflanzen ist.

Ohne FAX1 ist die äußere Pollenzellwand defekt, sodass die Fertilität der Pflanzen stark beeinträchtigt ist. Weiter zeigte sich, dass bei Pflanzen, die kein FAX1 produzieren, der Lipidgehalt außerhalb der Chloroplasten erniedrigt war. In FAX1 über-produzierenden Linien dagegen beobachteten die Wissenschaftler einen entgegengesetzten Effekt, insbesondere stieg die Konzentration der sogenannten Triacylglycerol-Lipide (TAGs) in Blättern und Blüten an.

FAX1 schleust Fettsäuren aus Chloroplasten

„Zusätzlich haben wir nachgewiesen, dass FAX1 in Hefezellen Fettsäuren transportieren kann. Zusammengenommen folgern wir aus unseren Ergebnissen, dass FAX1 in Chloroplasten den Fettsäure-Export über die innere Hüllmembran vermittelt. Damit konnten wir einen grundlegenden neuen, bisher unbekannten Transportweg für Fettsäuren aufklären“, erklärt Philippar. „Außerdem beeinflusst FAX1 wahrscheinlich indirekt auch den Kohlenhydratstoffwechsel der Zelle, da sowohl Lipide als auch Kohlenhydrate die primären Energieträger in Pflanzen sind“.

Als nächsten Schritt wollen die Wissenschaftler die gesamte FAX-Proteinfamilie charakterisieren und insbesondere ihre Rolle im Stoffwechsel von Fettsäuren, Lipiden und Kohlenstoff-Energieträgern untersuchen. Wirbeltiere besitzen mit FAX verwandte sogenannte TMEM14-Proteine in ihren Mitochondrien. Die Erforschung der FAX-Proteinfamilie kann daher helfen, auch die bisher unbekannte Funktion dieser Proteine besser zu verstehen.

Sehr interessant ist auch die Bedeutung von FAX1 für die Produktion von TAGs, denn TAG-Öle sind ein wichtiger Rohstoff für die Herstellung von Biodiesel. „Unsere Versuche haben gezeigt, dass eine Überproduktion von FAX1 den TAG-Gehalt der Pflanze erhöhen kann. Daher kann die Erforschung dieser Proteinfamilie möglicherweise zur Entwicklung neuer Strategien für die Herstellung von Biotreibstoffen beitragen“, sagt Philippar.
göd

Publikation:
FAX1, a Novel Membrane Protein Mediating Plastid Fatty Acid Export
Nannan Li, Irene Luise Gügel, Patrick Giavalisco, Viktoria Zeisler, Lukas Schreiber, Jürgen Soll, Katrin Philippar
PLOS Biology 2015
http://journals.plos.org/plosbiology/article?id=10.1371/journal.pbio.1002053

Kontakt:
PD Dr. Katrin Philippar
Biozentrum der LMU
Telefon: +49 (0)89 / 2180-74758
philippar@lrz.uni-muenchen.de
http://www.botanik.bio.lmu.de/forschung/soll/ags/philippar/index.html

Luise Dirscherl | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Software mit Grips
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt am Main

nachricht Einen Schritt näher an die Wirklichkeit
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics