Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optimierte Photosynthese durch präzise Beleuchtung

25.09.2009
Neuer PhotoBioreaktor beleuchtet Vielzahl phototropher Zellen mit ausgewählten Lichtspektren

Phototrophe Organismen von Grün- und Rotalgen über Cyanobakterien und grüne Schwefelbakterien bis hin zu Pflanzensuspensionen erhalten nun optimale Lichtverhältnisse im Bioreaktor.


Ermöglicht wird dies durch DASGIP LED Illuminatoren, die in den Bioreaktor eingebaut werden. Mit spezifischer Lichtemission bei 457 nm, 660 nm, 560 nm und 623 nm versorgen sie eine Vielzahl unterschiedlicher phototropher Zellen mit exakt dem Lichtspektrum, bei dem sie am produktivsten sind.

Die neuartige Anordnung von mehreren LEDs in bis zu vier Illuminatoren im Inneren des Reaktors schafft optimale Lichtverhältnisse für Photosynthese und Zellwachstum. Sowohl Spektralkomposition als auch die Lichtintensität können über die DASGIP Software Control 4.0 vordefiniert und online angepasst werden.

Anwendern des DASGIP-Systems, die mit phototrophen Zellen arbeiten, stehen weitere Möglichkeiten zur Prozesskontrolle offen: Kontrolle und Regelung von Temperatur, pH, Gelöstsauerstoff und Redoxpotenzial, die Rührersteuerung, Begasung mit Rein- und Mischgasen, die Probennahme, eine voll integrierte Abgasanalyse, Monitoring der Optischen Dichte, sowie die Dosierung von bis zu 8 unterschiedlichen Flüssigkeiten sind gewährleistet.

Der PhotoBioreaktor ist eine Weiterentwicklung der DASGIP Benchtop Reaktoren für Anwendungen in der Mikrobiologie und Zellkultur. Mit wenigen Handgriffen können sie in PhotoBioreaktoren verwandelt werden - und wieder zurück. Damit fügen sich die PhotoBioreaktoren hervorragend in das modulare Design der DASGIP Systeme ein, die sich durch ihre hocheffizienten Einsatzmöglichkeiten im biotechnologischen Labor auszeichnen. Im konsequent parallelen Betrieb von bis zu 16 Reaktoren liefert das DASGIP System reproduzierbare, verlässliche und leicht skalierbare Prozessergebnisse.

Über DASGIP: Die DASGIP AG entwickelt und produziert technologisch führende parallele Bioreaktor-Systeme zur Kultivierung von bakteriellen, pflanzlichen, tierischen und humanen Zellen im Labor- und Pilotmaßstab. Prozess-Ingenieure sowie Wissenschaftler und Produkt-Entwickler aus biotechnologischen, pharmazeutischen und chemischen Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen nutzen für ihre biotechnologischen Verfahren DASGIP Parallele Bioreaktor-Systeme und profitieren von gesteigerter Produktivität sowie von reproduzierbaren und skalierbaren Ergebnissen. Der Sitz der Muttergesellschaft DASGIP AG ist Jülich, Deutschland, der Sitz der Tochtergesellschaft DASGIP Biotools LLC ist Shrewsbury, Massachusetts, USA.

Kontakt: Jennefer Vogt, DASGIP AG, Tel.: +49 2461.980 -118, j.vogt@dasgip.de

DASGIP AG
Rudolf-Schulten-Str. 5
D – 52428 Jülich
Tel.: +49 2461.980.0
Fax: +49 2461.980.110
info@dasgip.de

Jennefer Vogt | DASGIP AG
Weitere Informationen:
http://www.dasgip.com
http://www.dasgip.com/news/40/?utm_source=INNOVATIONSREPORT&utm_medium=press%2Brelease&utm_term=2009_09_DE&utm_content=news&utm_campaig

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Geheimnis um die Langlebigkeit von Bäumen enthüllt / Forscher sequenzieren das Genom der Stieleiche
20.06.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht Live-Verfolgung in der Zelle: Biologische Fussfessel für Proteine
19.06.2018 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics