Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Portal rückt Artenvielfalt der Antarktis ins Rampenlicht

08.04.2009
Wissenschaftler, die auf der Suche nach Daten zur Artenvielfalt der Antarktis sind, profitieren nun vom Start der Betaversion eines kostenlosen Onlineportals, das die neuesten Informationen zum Leben in der gesamten Antarktis-Region beinhaltet.

Das Portal mit der Bezeichnung SCAR-MarBIN (Scientific Committee on Antarctic Research - Marine Biodiversity Information Network) geht auf die Idee von Claude De Broyer und Bruno Danis vom Royal Belgian Institute of Natural Sciences zurück.

Das Portal ist ein bedeutender belgischer Beitrag zum Internationalen Polarjahr (IPY), das von März 2007 bis März 2009 stattfand. Seit seiner Gründung hat sich das Portal zunehmend zu einem internationalen Anliegen entwickelt, an dem Wissenschaftler aus der ganzen Welt mitarbeiteten, um das Portal zu dem Forschungs- und Bewahrungswerkzeug zu machen, als das es sich heute darstellt.

"SCAR-MarBIN ist ein einzigartiges Tool, mit dessen Hilfe über einhundert internationale Datensätze durchsucht und auf einer Karte angezeigt werden können", kommentiert Huw Griffiths von der British Antarctic Survey. "Erstmals ist eine derartig gewaltige Menge an Informationen zur Artenvielfalt der Antarktis zusammengefasst worden und [es] wird zu einem viel besseren Verständnis beitragen, wie und wo Leben in diesem gefrorenen Ozean vorhanden ist."

Herzstück des SCAR-MarBIN ist das erste vollständige Register of Antarctic Marine Species (RAMS, Artenregister des antarktischen Meeres), das Informationen über das Auftreten und die Häufigkeit fast aller bekannten in der Antarktis lebenden Arten enthält. Das Register beinhaltet Daten von 18 Forschungsexpeditionen, die die Region während des IPY besuchten, sowie auch Daten früherer Forschungsreisen in die Antarktis.

Somit bietet es eine wichtige Grundlage für zukünftige Anstrengungen zur Ermittlung der Auswirkungen des Klimawandels auf die Artenvielfalt der Antarktis. Darüber hinaus werden die Daten von einem Expertenteam auf Qualität geprüft und standardisiert, um die Informationsströme zwischen dem RAMS und anderen online verfügbaren Datenbasen zur Artenvielfalt der Meere zu vereinfachen.

Zusätzlich zum RAMS bietet das Portal herunterladbare Feldführer, Bestimmungsschlüssel, Informationen zu Expeditionen, Zugang zu Bildern, Videos und anderen Multimedia-Formen sowie ein Verzeichnis von Antarktis-Experten.

"Die internationale Forschergemeinde ist auf effektive Kommunikation angewiesen. Angesichts der Abgeschiedenheit der Antarktis und der vielen dort Untersuchungen durchführenden Nationen ist ein Mechanismus zur Sicherstellung eines schnellen und wirksamen Informationsflusses von grundlegender Bedeutung. SCAR-MarBIN stellt diesen Mechanismus auf eine beispielhafte Weise zur Verfügung", stellt Professor Andrew Clarke von der British Antarctic Survey fest.

"Seit seiner Gründung hat sich SCAR-MarBIN schnell als ein wertvolles Werkzeug etabliert, das einer globalen Gemeinschaft nicht nur Zugang zu Daten sondern auch zu deren Analyse und Visualisierung auf innovative und leistungsfähige Weise gewährt. SCAR-MarBIN ist derzeit zweifellos das wichtigste Werkzeug für in den südlichen Polarregionen arbeitende Meeresökologen und Ozeanografen und wird ganz ohne Frage in seiner neuesten Version für die wissenschaftliche Gemeinschaft an Wert zunehmen."

Weitere Informationen finden Sie unter:
SCAR-MarBIN (Antarctic marine biodiversity information network): http://www.scarmarbin.be
Scientific Committee on Antarctic Research: http://www.scar.org
Census of Marine Life: http://www.coml.org
Europäische Komission CORDIS

| CORDIS
Weitere Informationen:
http://www.kooperation-international.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen
20.02.2017 | Universität zu Lübeck

nachricht Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum
20.02.2017 | Veterinärmedizinische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie