Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues EU-Projekt fördert chemische Formulierung als Schlüsseltechnologie

06.08.2009
Das neue Projekt InForm, das von der EU mit 1,7 Mio € finanziert wird, soll den Austausch von Ideen und Know-How über chemische Formulierung mit neuen Materialien zwischen herausragenden Wissenschaftlern aus der ganzen Welt fördern. Eingebunden sind 17 weltweit führende Forschungseinrichtungen; Koordinator ist die Universität Manchester.

Chemische Formulierungen sind eine wesentliche Grundlage in der Entwicklung vieler alltäglicher Produkte wie Kosmetika, Lebensmittel, Haushaltsprodukte, Pharmazeutika, Agrochemikalien und Farben und Lacke. Dabei geht es nicht nur darum, dass die richtigen Mengen verschiedener Inhaltsstoffe enthalten sind.

Die gleichmäßige Mischung, die Verteilung und das Wechselspiel zwischen den verschiedenen Substanzen muss stimmen, damit die Produkte die gewünschte Wirkung erreichen.

Die Entwicklung formulierter Produkte mit neuen Materialien - einschließlich Nanomaterialien - erfordert eine sorgfältige Untersuchung von Umwelteinflüssen und toxikologischen Effekten. Die Formulierung ist dabei ein Schlüsselschritt für die Entwicklung von leistungsfähigen, preiswerten und nachhaltigen Produkten. Bisher basiert sie jedoch auf einem Kreislauf aus wiederholten Messungen und Tests, und die Optimierung hängt hauptsächlich von der Erfahrung des Formulierers ab.

Im Rahmen des dreijährigen InForm-Projekts wollen die Wissenschaftler deshalb die vorhandenen Forschungsergebnisse auf diesem Gebiet zusammenführen und so das wissenschaftliche Verständnis des Themas vertiefen.

InForm wird dafür geeignete Foren und Instrumente bereitstellen, die den Austausch zwischen Wissenschaftlern aus Europa, den USA und dem asiatisch-pazifischen Raum erleichtern. Die Teilnehmer aus Universitäten, öffentlichen Forschungseinrichtungen und der Industrie sollen so gemeinsame Fragestellungen erkennen und ihr Wissen ergänzen.

InForm gliedert seine Aktivitäten in sechs wesentliche Themenstränge. Die Angebote umfassen wissenschaftliche und technische Foren, Networking-Veranstaltungen, Bestandsaufnahmen und technische Workshops.

Ein Austauschprogramm für Wissenschaftler soll dazu beitragen, neue Initiativen zur Zusammenarbeit zwischen Partnern aus verschiedenen Teilen der Welt anzustoßen. Die Europäische Commission fördert das Projekt durch das 7. Europäische Rahmenprogramm.

Folgende 17 Einrichtungen sind am InForm-Projekt beteiligt:

· Universität Manchester (UK) (Koordinator)
· Automaxion SARL (Frankreich)
· Bayer CropScience AG (Deutschland)
· Consejo Superior de Investigaciones Científicas (Spanien)
· Daren Laboratories (Israel)
· Dechema e.V. (Deutschland)
· Higgins Consultancy Ltd. (UK)
· Indian Institute of Technology Madras (Indien)
· Institute of Chemical and Engineering Sciences, A*STAR (Singapur)
· Novartis (UK)
· Royal Society of Chemistry - Formulation Science and Technology Group (UK)
· Societé Chimique de France (Frankreich)
· Southwest Forestry University (China)
· Strider Research Corporation (USA)
· University of Malaya (Malaysia)
· University of Sydney (Australia)
· YKI, Institute for Surface Chemistry (Schweden)
Die Themenstränge umfassen:
· Formulierung von Nano-Bio-Materialien
· Handhabung und Verarbeitung von Nanopulvern
· Prozessintensivierung und Formulierungen mit nanoskaliger weicher Materie
· Physikalische Chemie auf der Nanoebene
· Formulierung "intelligenter" und funktioneller Beschichtungen, Filme und Folien auf der Nanoebene

· Toxikologie und gesundheitliche Auswirkungen von Nanomaterialien

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Alex Waddington, Media Relations Officer, The University of Manchester, alex.waddington@manchester.ac.uk

Dr. Christine Dillmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.nanoformulation.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks
17.02.2017 | Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster

nachricht Der Entropie auf der Spur
17.02.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung