Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Arzneimittel aus der vielfältigen Natur Indonesiens

12.06.2015

HZI-Wissenschaftler kooperieren auf der Suche nach neuen Wirkstoffen mit indonesischen Forschern

Indonesien zählt zu den Ländern mit der weltweit größten Biodiversität und ist damit ein idealer Ort, um nach neuen Wirkstoffen aus der Natur zu suchen. Dieses Ziel verfolgt ein am 1. April 2015 gestartetes und vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig koordiniertes Projekt, an dem neben dem Twincore in Hannover das Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg, das Leibniz Zentrum für marine Tropenökologie (ZMT) in Bremen und verschiedene Partner in Indonesien beteiligt sind.


Korallen gehören zu den Meeresbewohnern, die die Wissenschaftler untersuchen werden, um neue Naturstoffe zu finden.

Peter Schupp/ Carl-von-Ossietzky University Oldenburg.


Die Forscher hoffen im Rahmen des Projektes neue Wirkstoffe zu isolieren. Eine wichtige Quelle sind dabei Streptomyceten, eine in Böden vorkommende Bakteriengattung.

HZI / Rohde

Gleichzeitig soll bei der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 1,375 Millionen Euro – rund 630.000 Euro davon gehen ans HZI - geförderten Kooperation in den nächsten drei Jahren auch ein Wissenstransfer stattfinden.

Die Suche nach neuen antibiotisch wirksamen Naturstoffen wurde in den letzten Jahrzehnten in den meisten pharmazeutischen Unternehmen unter der Annahme eingestellt, dass das Potential der Mikroorganismen zur Antibiotikabildung ausgeschöpft sei.

„Dabei brauchen wir auf Grund der Zunahme von Antibiotikaresistenzen ganz dringend neue Wirkstoffe“, sagt Dr. Joachim Wink, Leiter der Arbeitsgruppe „Mikrobielle Stammsammlung“ am HZI und Koordinator des Projekts mit dem Namen German Indonesian Anti-Infectives Cooperation (GINAICO). „Unser Ziel ist es deswegen, neue Quellen für die Isolierung von Mikroorganismen zu finden. Zusätzlich untersuchen wir aber auch größere Lebewesen im Meer.“

Die Hoffnungen der Wissenschaftler ruhen dabei auf der hohen Artenvielfalt Indonesiens. „Wir wollen mit Hilfe neuer Kultivierungs- und Analysemethoden das riesige biologische Potential dieser Gegend erschließen und für die Wirkstoffforschung zugänglich machen“, sagt Wink. Dank der Zusammenarbeit mit Prof. Peter Schupp vom ICBM der Universität Oldenburg und Dr. Andreas Kunzmann vom ZMT können die Forscher neben Mikroorganismen auch marine Makroorganismen und deren mikrobiellen Symbionten untersuchen, was das ohnehin große Potential für neue Wirkstoffe noch zusätzlich erweitert.

„Außerdem hoffen wir natürlich, dass beide Seiten etwas von dem Projekt haben“, sagt Wink. „Während wir den Zugang zu neuen Ressourcen erhalten, sollen die Indonesier von unserer Methodenkompetenz profitieren“. Neben gemeinsamen Seminaren und Konferenzen ist deshalb für das kommende Jahr ein Trainingsworkshop in Indonesien geplant, in dem deutsche Wissenschaftler vor Ort ihr Wissen weitergeben.

Weitere Informationen zu den vom BMBF geförderten deutsch-indonesischen Kooperationen für die Wirkstoffforschung erfahren Sie hier: http://www.bmbf.de/de/23026.php

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
Am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) untersuchen Wissenschaftler die Mechanismen von Infektionen und ihrer Abwehr. Was Bakterien oder Viren zu Krankheitserregern macht: Das zu verstehen soll den Schlüssel zur Entwicklung neuer Medikamente und Impfstoffe liefern. Am seinem Standort in Braunschweig-Stöckheim blickt das Zentrum auf eine jahrzehntelange Historie zurück. Bereits 1965 begannen hier die ersten Arbeiten; 2015 feiert das HZI 50-jähriges Jubiläum. http://www.helmholtz-hzi.de

Weitere Informationen:

http://www.helmholtz-hzi.de/de/aktuelles/news/ansicht/article/complete/neue_arzn... - Diese Pressemitteilung auf helmholtz-hzi.de

Dr. Jan Grabowski | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wegbereiter für Vitamin A in Reis
21.07.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Pharmakologie - Im Strom der Bläschen
21.07.2017 | Ludwig-Maximilians-Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten