Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Art des Spinnenwasserkäfers entdeckt

26.10.2011
Neue Art und bisher unbekannte Larvenstadien außergewöhnlich langbeiniger Käfer durch DNA-Test entdeckt

Durch molekulargenetische Methoden konnten bisher unbekannte Larvenstadien und eine seltene neue Art aus der Gattung der kuriosen Spinnenwasserkäfer entdeckt und wissenschaftlich beschrieben werden. Diese biologisch-systematische Studie ist Grundlage für die Entwicklung eines biologischen Indikatorsystems zur Bewertung der Wasserqualität in den Tropen. Die Arbeit im Rahmen des AQUA Palawana Forschungsprogrammes auf den Philippinen wurde jetzt von Wissenschaftlern aus Dresden und München in der Fachzeitschrift Zookeys veröffentlicht.


Spinnenwasserkäfer
Foto: Senckenberg

Seit über einem Jahrzehnt wird durch das Forschungsprogramm „AQUA Palawana” die einzigartige biologische Vielfalt der Süßwasserfauna im Biosphärenreservat der philippinischen Provinz Palawan erforscht. Forscher vom Senckenberg Museum für Tierkunde Dresden und der Zoologischen Staatssammlung München haben jetzt eine seltene unbekannte Art und erstmals Larvenstadien der ungewöhnlichen Spinnenwasserkäfer aus diesem sogenannten „Biodiversitäts-Hotspot“ wissenschaftlich beschrieben. Die Studie wurde in Kooperation mit dem Palawan Council for Sustainable Development und der De La Salle Universität Manila durchgeführt.

Die Biologen Hendrik Freitag und Michael Balke verglichen dabei mitochondriale DNA der Organismen, die sich während der Entwicklung vom Ei zum Käfer nicht verändert, während die verschiedenen Entwicklungsstadien äußerlich keinerlei Ähnlichkeit aufweisen, wie bei allen holometabolen Insekten. Diese Methode erwies sich als einfache Möglichkeit, larvale und adulte Stadien der selben Art eindeutig zuzuordnen.

Die untersuchten Insekten aus der Gattung Ancyronyx haben außergewöhnlich lange Beine, oft in Kombination mit auffälligen kreuzartigen Mustern auf den Flügeldecken und erinnern daher spontan an Spinnen. Tatsächlich handelt es sich jedoch um Klauenkäfer (Elmidae), die sich permanent in strömendem Wasser aufhalten und durch ihr Plastron – eine durch mikroskopisch-kleine Strukturen vergrößerte Oberfläche – aus dem Wasser lebenswichtigen Sauerstoff aufnehmen. Sie reagieren generell sehr empfindlich auf Wasserverschmutzung und eignen sich daher als Indikatorarten für die biologische Gewässergütebewertung. Die Wissenschaftler wollen mit ihrer Arbeit Grundlagen schaffen, die mittelfristig eine Etablierung von Gewässerbewertungssystemen in den Tropen ermöglicht, wie sie in Mitteleuropa längst Standard sind.

Die Forschungsergebnisse legen weiterhin nahe, dass die südostasiatische Inselregion das Zentrum der Artenvielfalt dieser Tiergattung darstellt. Zehn der derzeit bekannten 18 Arten kommen ausschließlich auf den Philippinen vor, und sind teilweise sogar auf einzelnen Inseln endemisch.

Die neu beschriebene Klauenkäfer-Art Ancyronyx punkti aus Palawan – so benannt nach dem im Umweltschutz engagierten Verein „punkt e.V.“ – wurde kürzlich von der Initiative „BIOnet International“ für eine Kampagne ausgewählt. Auf der Nagoya-Konferenz 2010 zum Übereinkommen über die biologische Vielfalt wurde dabei auf die gesellschaftliche Relevanz taxonomischer Grundlagenforschung aufmerksam gemacht.

Kontakt:
Dr. Hendrik Freitag
Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden
Museum für Tierkunde
Königsbrücker Landstraße 159
01109 Dresden
Tel.: 0351 795841 4333
Hendrik.Freitag@senckenberg.de
Originalquelle: Freitag H, Balke M (2011) Larvae and a new species of Ancyronyx Erichson, 1847 (Insecta, Coleoptera, Elmidae) from Palawan, Philippines, using DNA sequences for the assignment of the developmental stages. ZooKeys 136: 47–82. doi: 10.3897/zookeys.136.1914

http://www.pensoft.net/journals/zookeys/article/1914/larvae-and-a-new-species-of-ancyronyx-erichson-1847-insecta-coleoptera-elmidae-from-palawan-philippines-using-dna-sequen

Judith Jördens | idw
Weitere Informationen:
http://www.senckenberg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Kaltwasserkorallen: Versauerung schadet, Wärme hilft
27.04.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Auf dem Gipfel der Evolution – Flechten bei der Artbildung zugeschaut
27.04.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie