Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mögliche neue Therapie bei fehlerhafter Immunreaktion nach hämatopoetischer Stammzelltransplantation

30.08.2017

Wissenschaftler am Institut für Klinische Chemie und Pathobiochemie des Universitätsklinikums Magdeburg berichten im internationalen Fachjournal „Nature Communication“ erstmals über einen möglichen neuen Therapieansatz für einer der am meisten gefürchteten Komplikationen nach einer hämatopoetischen Stammzelltransplantation (HSCT).

Die HSCT ermöglicht heutzutage eine effiziente Therapie vieler maligner Erkrankungen, zum Beispiel des blutbildenden Knochenmarks, zu denen u.a. auch Leukämien gehören. Die HSCT führt aber häufig zu einer Erkrankung, die einer Autoimmunerkrankung des ganzen Körpers gleicht und gravierende und durchaus auch tödliche Folgen für die Patienten haben kann.


Die Gerinnungsprotease aPC (aktiviertes Protein C) aktiviert die Rezeptoren PAR2 und PAR3 (Protease-aktivierbare Rezeptoren) auf T Zellen. Dies führt zu einer Zunahme von T Zellen, die eine gestörte Immunantwort abwenden können (Tregs: regulatorische T Zellen). Damit lässt sich eine gefürchtete Komplikation nach hämatopoetischer Stammzelltransplantation, die Graft-versus-Host Disease (GvHD), kontrollieren.

Abbildung: Prof. Dr. Berend Isermann

Diese als „Graft versus Host Disease (GvHD)“ bekannte Erkrankung ist für einen großen Teil der Patienten nicht behandelbar. Die Autoren zeigen in ihrer Studie einen möglichen neuen Therapieansatz auf: die Gerinnungsprotease aktiviertes Protein C (aPC) kann diese gefährliche Reaktion stoppen.

Die aktuellen Ergebnisse basieren auf neuen Einblicken in die Regulation von Immunzellen. „Wir konnten erstmals zeigen, dass das Blutgerinnungssystem direkt die Immunantwort reguliert. Damit konnten wir einen neuen Mechanismus, durch den das Immunsystem kontrolliert wird, nachweisen.

Wir denken, dass diese Ergebnisse die Grundlage für neue Therapien immunologischer Erkrankungen, wie der GvHD, sein könnten“, so Prof. Dr. med. Berend Isermann, Leiter der Studie und Direktor des Instituts für Klinische Chemie und Pathobiochemie an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

„Diese Erkenntnisse ändern unser Verständnis des gesamten Gebietes drastisch, da wir einen neuen Mechanismus, der eine fehlgeleitete Immunantwort kontrollieren kann, nachweisen konnten“, sagt Dr. Satish Ranjan, Erstautor der Studie, der zusammen mit den Koautoren die experimentellen Arbeiten durchgeführt hat.

Die aktuellen Befunde legen nahe, dass aPC die Aktivierung und Differenzierung der T Zellen durch direkte Interaktion mit den T Zellen moduliert. Die Präinkubation der T Zellen mit aPC verhindert die Aktivierung allogener T Zellen, welche die GvHR verstärken. Auch stimuliert aPC die Differenzierung regulatorischer T Zellen, die vor der GvHD schützen.

Entscheidend für einen möglichen klinischen Nutzen ist, dass der therapeutische Effekt der T Zellen gegen die Tumorzellen (der sogenannte Graft-versus-Leukämie Effekt) erhalten bleibt. Diese wichtigen Arbeiten wurden in einem Mausmodellen mit menschlichen T Zellen bestätigt.

„Der nächste Schritt ist jetzt eine klinische Pilotstudie. „Wir führen bereits Diskussionen mit Kollegen aus der Klinik und der Industrie“, so Prof. Isermann. Dr. Ranjan fügt hinzu: „Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Entwicklung neuer Therapien für Patienten, die an GvHD leiden. Insbesondere für Patienten, bei denen die Standardtherapie mit Steroiden nicht wirkt, könnten davon profitieren“.

Diese wichtigen neuen Erkenntnisse wurden im Rahmen einer Studie des SFB854 (Sonderforschungsbereich 854, von der DFG gefördert) an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erhoben. Der SFB854, dessen Sprecher Prof. Dr. med. Burkhart Schraven, Direktor des Instituts für Molekulare und Klinische Immunologie, ist, hat die Erforschung der inter- und intrazelluläre Zell-Zell Kommunikation im Immunsystem zum Ziel. Der SFB854 ist eng mit dem Gesundheitscampus (GCI3) assoziiert und hat mehrere Landmarkstudien in den letzten Jahren hervorgebracht.

Publikation: Nature Communications 8, Article number: 311 (2017),doi:10.1038/s41467-017-00169-4

Link: https://www.nature.com/articles/s41467-017-00169-4

Kornelia Suske | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.med.uni-magdeburg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Live-Verfolgung in der Zelle: Biologische Fussfessel für Proteine
19.06.2018 | Universität Basel

nachricht Tag it EASI - neue Methode zur genauen Proteinbestimmung
19.06.2018 | Max-Planck-Institut für Biochemie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics