Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Metalle in Wirkstoffen - neue Medikamente gegen Krebs in Sicht

08.07.2009
Viele Krebsmedikamente wirken mit Metallatomen. Wissenschaftler forschen daher vermehrt an metallhaltigen Verbindungen, um neue Mittel gegen Krebs zu finden.

Der Erfolg gibt ihnen recht: Einige wirken.

Die aktuelle Ausgabe der "Nachrichten aus der Chemie" stellt neue Wirkstoffe vor, die Metalle enthalten und die teilweise bereits am Patienten erprobt werden.

Cisplatin ist ein effektives Medikament gegen Krebs und wirkt aufgrund von Platinionen. Es ist seit Jahrzehnten in der Chemotherapie etabliert und rettete den Radsportprofi Lance Armstrong vor dem Tod durch Hodenkrebs. Jedoch verursacht der Wirkstoff starke Nebenwirkungen und es treten Resistenzen auf, insbesondere, wenn die Therapie länger dauert. Wissenschaftler suchen daher nach Alternativen zu Cisplatin, die genauso wirksam sind, aber weniger Nachteile haben.

Bei den Metallen muss es sich jedoch nicht unbedingt um Platin handeln. Die Wissenschaftler ersetzen Platin durch Ruthenium, Cobalt oder Gold, um zu neuen Wirkstoffen zu gelangen. Viele dieser metallhaltigen Medikamente wirken dabei ganz unterschiedlich gegen Krebs: Sie hemmen beispielsweise Enzyme, rufen den Zelltod hervor oder hindern den Tumor daran, sich in andere Organe auszubreiten. Ein neu entwickelter rutheniumhaltiger Wirkstoff namens Nami-A hemmt die Neubildung von Blutgefäßen. Indem er so die Versorgung des Tumorgewebes mit Nährstoffen unterdrückt, hungert er den Tumor buchstäblich aus.

Den aktuellen Stand der Forschung zu metallhaltigen Medikamenten fasst die Juni-Ausgabe der "Nachrichten aus der Chemie" zusammen. Der Autor Ingo Ott, Juniorprofessor für pharmazeutische und medizinische Chemie an der TU Braunschweig, stellt einige der neuen Wirkstoffe im Detail vor und beschreibt ihre Wirkungsweise. Die PDF-Datei gibt es bei der Redaktion der "Nachrichten aus der Chemie" unter nachrichten@gdch.de.

Nahezu 80.000 anspruchsvolle Chemiker und Chemikerinnen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Lehre informieren sich mit den "Nachrichten aus der Chemie" über Entwicklungen in der Chemie, in angrenzenden Wissenschaften sowie über gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekte. Kennzeichen der Zeitschrift der Gesellschaft Deutscher Chemiker sind das breite Spektrum der Berichte, das einmalige Informationsangebot an Personalien, Veranstaltungs- und Fortbildungsterminen sowie der große Stellenmarkt.

Dr. Ernst Guggolz | GDCh
Weitere Informationen:
http://www.gdch.de/nachrichten
http://www.gdch.de/taetigkeiten/nch/jg2009/h06_09.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks
17.02.2017 | Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster

nachricht Der Entropie auf der Spur
17.02.2017 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung