Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Linking insulin to learning

27.02.2013
Important insights in research with worms

Recent work by Harvard researchers demonstrates how the signaling pathway of insulin and insulinlike peptides plays a critical role in helping to regulate learning and memory.

The research, led by Yun Zhang, associate professor of organismic and evolutionary biology, is described in a Feb. 6 paper in Neuron.

“People think of insulin and diabetes, but many metabolic syndromes are associated with some types of cognitive defects and behavioral disorders, like depression or dementia,” Zhang said. “That suggests that insulin and insulinlike peptides may play an important role in neural function, but it’s been very difficult to nail down the underlying mechanism, because these peptides do not have to function through synapses that connect different neurons in the brain.”

To get at that mechanism, Zhang and colleagues turned to an organism whose genome and nervous system are well described and highly accessible by genetics: C. elegans.
Using genetic tools, researchers altered the transparent worms by removing their ability to create individual insulinlike compounds. These new “mutant” worms were then tested to see whether they would learn to avoid eating a particular type of bacteria that is known to infect the worms. Tests showed that although some worms did learn to steer clear of the bacteria, others didn’t — suggesting that removing a specific insulinlike compound halted the worms’ ability to learn.

Researchers were surprised to find, however, that it wasn’t just removing the molecules that could make the animals lose the ability to learn — some peptides were found to inhibit learning.

“We hadn’t predicted that we would find both positive and negative regulators from these peptides,” Zhang said. “Why does the animal need this bidirectional regulation of learning? One possibility is that learning depends on context. There are certain things you want to learn — for example, the worms in these experiments wanted to learn that they shouldn’t eat this type of infectious bacteria. That’s a positive regulation of the learning. But if they needed to eat, even if it is a bad food, to survive, they would need a way to suppress this type of learning.”

Even more surprising for Zhang and her colleagues was evidence that the various insulinlike molecules could regulate each other.

“Many animals, including humans, have multiple insulinlike molecules, and it appears that these molecules can act like a network,” she said. “Each of them may play a slightly different role in the nervous system, and they function together to coordinate the signaling related to learning and memory. By changing the way the molecules interact, the brain can fine-tune learning in a host of different ways.”

Going forward, Zhang said, she hopes to characterize more of the insulinlike peptides as a way of better understanding how the various molecules interact, and how they act on the neural circuits for learning and memory.

Understanding how such pathways work could one day help in the development of treatment for a host of cognitive disorders, including dementia.

“The signaling pathways for insulin and insulinlike peptides are highly conserved in mammals, including humans,” Zhang said. “There is even some preliminary evidence that insulin treatment, in some cases, can improve cognitive function. That’s one reason we believe that if we understand this mechanism, it will help us better understand how insulin pathways are working in the human brain.”

Peter Reuell | EurekAlert!
Further information:
http://www.harvard.edu

More articles from Life Sciences:

nachricht Antimicrobial substances identified in Komodo dragon blood
23.02.2017 | American Chemical Society

nachricht New Mechanisms of Gene Inactivation may prevent Aging and Cancer
23.02.2017 | Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI)

All articles from Life Sciences >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie