Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Krebs: Gentherapie lässt Tumore verschwinden

22.04.2010
Erste Tests bei Hautkrebs erfolgreich

Wissenschaftler der Strathclyde University haben offenbar einen Durchbruch bei der Behandlung von Krebstumoren mittels Gentherapie erzielen können. Das Forscherteam um Christine Dufès hat ein Verfahren identifiziert, mit dem sich Gene ohne das gesunde Gewebe zu beschädigen in schwer erreichbare Tumore transportieren lassen.

Bei Labortests mit dieser auf Suchen und Zerstören basierenden Therapie verschwanden bei Hautkrebs 90 Prozent der Tumore völlig. Derzeit untersucht das Team die Wirksamkeit des neues Verfahrens bei anderen Formen der Krankheit. Details der Forschungsergebnisse wurden im Journal of Controlled Release http://www.sciencedirect.com/science/journal/01683659 veröffentlicht.

Plasmaprotein Transferrin

Derzeit können die meisten Gentherapien bei Tumoren nicht eingesetzt werden, ohne das umgebende gesunde Gewebe zu schädigen. Die Wissenschaftler untersuchten neue Möglichkeiten mit Hilfe des Plasmaproteins Transferrin, das Eisen durch das Blut transportiert. Trägerproteine für Transferrin werden bei Krebserkrankungen häufig in großen Mengen nachgewiesen.

Bei ersten Tests mit Hautkrebszellen zeigte sich, dass die Behandlung zu einer raschen und anhaltenden Rückbildung der Tumore über einen Zeitraum von einem Monat führte. Eine Toxizität konnte in diesem Zusammenhang nicht nachgewiesen werden. In 90 Prozent der Fälle verschwanden die Tumore vollständig.

Viel versprechende Tests

Dufès erklärte, dass die ersten Tests sehr viel versprechend gewesen seien. Die Tumore zum Verschwinden bringen zu können, sei für die Wissenschaftler ein großer Durchbruch gewesen. Vor allem, da es derzeit keine Gentherapie dieser Art auf dem Markt gebe. Bis jetzt hätten die Wissenschaftler nur Laborversuche bei einer Krebsart durchgeführt. Weitere Einsatzmöglichkeiten werden laut BBC erforscht.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.strath.ac.uk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen
21.02.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Wie Proteine Zellen stabil machen
21.02.2017 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen