Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Infektionsforschung - Die List der Legionellen

18.07.2013
Legionellen-Bakterien haben ein raffiniertes System entwickelt, um sich in Fresszellen zu vermehren. LMU-Forscher beschreiben erstmals ein neuartiges Protein, das dabei eine Rolle spielt.

Legionellen-Bakterien können bei Menschen die Legionärskrankheit auslösen, eine mitunter tödlich verlaufende Lungenentzündung. Die Bakterien sind auch Auslöser des Pontiacfiebers, einer grippeähnlichen Erkrankung, die mit Husten und Erbrechen verbunden ist. Die meisten Legionellen-Infektionen werden durch Legionella pneumophila verursacht.

Legionellen kommen allgemein in Wasser und Boden vor, über das Grundwasser können sie ins Trinkwasser gelangen. Sie werden für Menschen gefährlich, wenn sie Verteilungssysteme für Warmwasser besiedeln. Die Infektion erfolgt über das Einatmen von Wassertröpfchen, typischerweise beim Duschen.

Forscher um Hubert Hilbi, Professor für Medizinische Mikrobiologie an der LMU, untersuchen, wie sich die Bakterien vermehren und ausbreiten. Dazu haben die Legionellen eine ausgeklügelte Strategie entwickelt. Sie vermehren sich in Wirtszellen, zum Beispiel in Amöben, die eigentlich ihre natürlichen Fressfeinde sind. Doch Legionellen drehen den Spieß um: Sie wachsen in der Amöbe, bis sie diese ganz ausfüllen und die Amöbe schließlich platzt.

Legionellen nutzen Immunsystem aus

Gelangen Legionellen in die menschliche Lunge, passiert dasselbe: Sie werden von weißen Blutkörperchen aufgenommen. Statt jedoch abgebaut zu werden, vermehren sie sich in den Blutzellen und zerstören diese. Das Immunsystem gerät dadurch ins Hintertreffen. So kann es zu einer lebensbedrohlichen Lungenentzündung kommen.

Die biochemischen Vorgänge hinter diesen Wechselwirkungen sind sehr komplex. Legionellen sondern 300 verschiedene Proteine in die Wirtszelle ab, um Zellprozesse zu ihren Gunsten zu beeinflussen und auszunützen.

Hubert Hilbi und seine Kollegen haben nun erstmals eines dieser Proteine beschrieben. Das neuartige Legionellen-Protein beschädigt einen Transportweg, durch den sich die Zellen schützen. Darüber berichten die Forscher in der Zeitschrift Cell Host & Microbe. Das Protein bindet an den Wirtszellfaktor Retromer. Der Retromer-Komplex ist nötig, um den Transportweg zu vervollständigen, mit dem die Zelle Bakterien abtötet. „Wir zeigen, dass die Legionellen den retromerabhängigen Weg blockieren. Das erleichtert ihnen, in der Zelle zu überleben“, erklärt Hilbi. Diese Funktion ist einzigartig. „Ein Protein mit dieser Wirkung gibt es in der ganzen Bakterienwelt und auch in höheren Organismen sonst nicht“, sagt Hilbi.

Publikation:
The Legionella effector RidL inhibits retrograde trafficking to promote intracellular replication
Autor(en): Ivo Finsel, Curdin Ragaz, Christine Hoffmann, Christopher F. Harrison, Stephen Weber, Vanessa A. van Rahden, Ludger Johannes & Hubert Hilbi
Cell Host & Microbe
Doi: http://dx.doi.org/10.1016/j.chom.2013.06.001
Ansprechpartner:
Professor Dr. Hubert Hilbi
Tel.: 089 / 2180 – 72964
E-Mail: hilbi@mvp.uni-muenchen.de
Web: www.mvp.uni-muenchen.de/bakteriologie-arbeitsgruppe-hilbi.html

Luise Dirscherl | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenchen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Hessische Rarität bedroht - Lanzettblättrige Glockenblume als eigene und bedrohte Art identifiziert
01.03.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Umprogrammierte Blutgefäße erleichtern Krebsausbreitung
01.03.2017 | Deutsches Krebsforschungszentrum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik