Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hirnkarten aus Jülich: flexibel statt statisch

19.01.2010
Das Gehirn als anpassungsfähiges Organ, das sich permanent verändern kann: So sehen Prof. Katrin Amunts und Prof. Karl Zilles vom Institut für Neurowissenschaften und Medizin des Forschungszentrums Jülich das Denkorgan.

Der Hirnforscher Korbinian Brodmann veröffentlichte vor etwas mehr als 100 Jahren eine Gehirnkarte mit einer eher statischen Aufteilung der Großhirnrinde in zahlreiche Areale.

Die renommierte Fachzeitschrift Nature Reviews Neuroscience veröffentlichte Anfang Januar einen Aufsatz der beiden Jülicher Wissenschaftler. In dem Beitrag mit dem Titel "Centenary of Brodmann's map - conception and fate" würdigen die Autoren zum einen Korbinian Brodmanns epochales Werk.

Zum anderen setzen die beiden Hirnforscher ihre eigene Arbeit inhaltlich in Bezug zu Brodmann.

Amunts und Zilles arbeiten mit ihren multidisziplinären Teams seit über zehn Jahren an einem räumlich strukturierten Modell des Gehirns: Die funktionell und anatomisch unterschiedlichen Hirnregionen werden in ihrer Lage und Ausdehnung mikroskopisch genau im Computer registriert und deren erhebliche Variabilität zwischen verschiedenen Menschen in Form von Wahrscheinlichkeitskarten ("probabilistischen Hirnkarten") erfasst.

In ihrem Beitrag für Nature Reviews Neuroscience machen sie deutlich, worin die Unterschiede zu Brodmanns Arbeit liegen: Die beiden Forscher zeigen die Hirnorganisation nicht mehr in Form statisch-schematischer Hirnkarten, sondern als dynamische Beschreibungen der Hirnorganisation, die interindivuelle Variabilität, zelluläre und molekulare Eigenschaften der Hirnregionen und in gegenwärtig laufenden Arbeiten auch deren Verbindungen und krankheitsbedingten Veränderungen erfasst.

Diese probabilistischen Hirnkarten sind inzwischen weltweit in führenden Datenbanken und Software-Tools vertreten. Die Hirnkarten wurden der internationalen wissenschaftlichen Öffentlichkeit frei zur Verfügung gestellt, mehr als 22.000 Downloads wurden bisher verzeichnet.

Der Artikel im Netz:
http://www.nature.com/nrn/journal/vaop/ncurrent/full/nrn2776.html
Weiterführende Informationen zum INM:
http://www.fz-juelich.de/inm/index.php?index=319
http://www.fz-juelich.de/inm/inm-1/index.php?index=307

Annemarie Winkens | Forschungszentrum Juelich GmbH
Weitere Informationen:
http://www.fz-juelich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Neuer Mechanismus der Gen-Inaktivierung könnte vor Altern und Krebs schützen
23.02.2017 | Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI)

nachricht Alge im Eismeer - Genom einer antarktischen Meeresalge entschlüsselt
23.02.2017 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Booth and panel discussion – The Lindau Nobel Laureate Meetings at the AAAS 2017 Annual Meeting

13.02.2017 | Event News

Complex Loading versus Hidden Reserves

10.02.2017 | Event News

International Conference on Crystal Growth in Freiburg

09.02.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

From rocks in Colorado, evidence of a 'chaotic solar system'

23.02.2017 | Physics and Astronomy

'Quartz' crystals at the Earth's core power its magnetic field

23.02.2017 | Earth Sciences

Antimicrobial substances identified in Komodo dragon blood

23.02.2017 | Life Sciences