Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

In Harz gefangene Zeitreisende aus Afrikas Frühzeit gefunden

21.04.2010
Wissenschaftler der Universität Jena analysiert fossile Pilze in Bernsteinfunden aus Äthiopien

Dieser Fund ist sensationell: In Äthiopien wurden in Bernstein eingeschlossene Fossilien aus der Kreidezeit gefunden, die etwa 95 Millionen Jahre alt sind. Es ist das erste Mal, dass solche Funde in Afrika gelangen. Der Kontinent ist äußerst arm an Fundstellen fossiler Harze, die meisten stammen aus Eurasien und Nordamerika und sind zudem wesentlich jünger.

"Der äthiopische Bernstein ist außergewöhnlich klar und farbintensiv", sagt der Hochschuldozent Dr. Heinrich Dörfelt von der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Er gehört zu einer Wissenschaftlergruppe, die mit der Auswertung der Funde betraut ist. In dieser Expertengruppe sind 20 Forscher aus Deutschland, Frankreich, Österreich, Äthiopien, Italien, Großbritannien und den USA intensiv damit beschäftigt, anhand der Fossilien die Lebenswelt der Kreidezeit in Afrika zu rekonstruieren. Ihre vorläufigen Ergebnisse haben die Wissenschaftler in der renommierten Fachzeitschrift "Proceedings of the National Academy of Sciences" veröffentlicht.

Heinrich Dörfelt bearbeitet die Pilze am Institut für Mikrobiologie der Jenaer Universität. Im äthiopischen Bernstein hat der Jenaer Biologe parasitische Pilze gefunden, die auf Pflanzen lebten und selbst Insekten als Nahrung dienten. "Eine dieser pilzlichen Inklusen hat sich als archaisch erwiesen", sagt Dörfelt. Dieser fossile Pilz soll Gegenstand einer eigenen Publikation werden.

Die meisten Fundstücke des Bernsteins sind um die fünf Zentimeter groß, einige erreichen jedoch sogar 25 Zentimeter. Der Bernstein stammt aus tropischen Wäldern, in denen urtümliche Nadelbäume Harz produzierten, in das Insekten, Spinnentiere, mikroskopisch kleine Pilze, Pflanzenreste, Bakterien und Fadenwürmer eingeschlossen wurden und so als Fossilien die Zeit überdauerten. Nun bieten die Funde eine einmalige Gelegenheit, in Lebensgemeinschaften Einblicke zu nehmen, die lange vor der Entstehung des Menschen existierten. Das Areal, in dem die Bernsteine entstanden, gehörte etwa 90 Millionen Jahre später zu den "Wiegen der Menschheit". In der Kreidezeit, als die Bernsteine entstanden, begann der Siegeszug der bedecktsamigen Pflanzen, die durch ihre gemeinsame Entwicklung mit Insekten und vielen anderen Organismengruppen nachhaltig die terrestrischen Lebensräume der gesamten Erde veränderten. Im Bernstein sind Zeitzeugen dieser Entwicklung konserviert. Unter den eingeschlossenen Insekten finden sich Parasiten, Räuber und Zersetzer. Zu den Zeitreisenden, denen einst flüssiges Harz zum Verhängnis wurde, gehören die älteste Ameise und die älteste Baldachinspinne Afrikas. Die Forscher machen sich nun daran, die einzelnen Fossilien detailliert auszuwerten. Ihre Ergebnisse lassen zahlreiche neue Einblicke in die Evolution dieser Organismengruppen erwarten.

Originalpublikation:
SCHMIDT, A. R., PERRICHOT, V., SVOJTKA, M., ANDERSON, K. B., BELETE, K. H., BUSSERT, R., DÖRFELT, H., JANCKE, S., MOHR, B., MOHRMANN, E., NASCIMBENE, P. C., NEL, A., NEL, P., RAGAZZI, E., ROGHI, G., SAUPE, E. E., SCHMIDT, K., SCHNEIDER, H., SELDEN, P. A. & VÁVRA, N.: "Cretaceous African life captured in amber" , in: Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America (PNAS), 5.4.10.
Kontakt:
HD Dr. Heinrich Dörfelt
Institut für Mikrobiologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Neugasse 24, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 949321
E-Mail: Heinrich.Doerfelt[at]t-online.de

Stephan Laudien | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Berichte zu: Bernstein Fossil Harz Insekt Kreidezeit Mikrobiologie Organismengruppen Zeitreisende Äthiopien

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie
15.12.2017 | Universität Leipzig

nachricht Moos verdoppelte mehrmals sein Genom
15.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik