Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Genvariante für psychische Störung untersucht

05.08.2010
Veränderte Hirnfunktion begünstigt depressive Symptome

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin sowie der Universitäten in Bonn und Heidelberg konnten nachweisen, dass eine Genvariante, die auf ein erhöhtes Risiko für manisch-depressive Erkrankungen hinweist, sich auch im Gehirn gesunder Menschen bemerkbar macht. In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Archives of General Psychiatry* berichten sie über ihre Forschungsergebnisse.

Die Arbeitsgruppe um Prof. Henrik Walter und Privatdozentin Dr. Susanne Erk von der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Campus Charité Mitte hat bei 110 gesunden Versuchspersonen mit einer Genvariante für die so genannte bipolare Störung die Gehirnfunktion untersucht. Die Forscher nutzten dazu die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT). Mit diesem Verfahren lassen sich aktivierte Strukturen im Gehirn bildlich darstellen. Die Forscher können die Auswirkungen kleiner genetischer Varianten mit dieser Methode früher und genauer nachweisen als mit psychologischen Verhaltensstudien. „Der Zusammenhang zwischen der aufgrund der Genvariante veränderten Hirnfunktion und depressiven Symptomen zeigte sich im Bild deutlich“, erläutert Prof. Walter. „In geringfügiger Ausprägung lassen sich diese Anzeichen auch bei gesunden Trägern der Genvariante feststellen.“

Die Wissenschaftler wiesen nach, dass bei Trägern der untersuchten Risiko-Genvariante zwei Kernregionen des Gehirns in ihrer Funktion beeinträchtigt sind: der Hippokampus und der so genannte subgenuale mediale Präfrontalkortex. Der Hippokampus ist an der Gedächtnisbildung und der subgenuale mediale Präfrontalkortex wesentlich an der Regulation von Emotionen beteiligt. Die fMRT- Bilder zeigten eine gegenüber gesunden Menschen deutlich verminderte Aktivität in diesen beiden Hirnregionen. Diese Minderaktivierung war umso stärker, je mehr leichte depressionsartige Symptome bei den Patienten vorlagen.

Darüber hinaus korrespondiert die untersuchte Risiko-Genvariante mit einem Gen, das Calcium-Ionenkanäle steuert. „An diesem Ort wirken auch viele Medikamente, die bei bipolaren Störungen häufig eingesetzt werden“, erläutert Prof. Walter. Sein Team erhofft sich von dieser Kombination aus genetischen Erkenntnissen und bildgebenden Verfahren weitere Impulse für die Entwicklung innovativer Medikamente.

*Susanne Erk, Henrik Walter et al.: Brain Function in Carriers of a Genome-wide Supported Bipolar Disorder Variant. In: Archives of General Psychiatry, Volume 67, Issue 8, August 2010, S. 803-811.

doi:10.1001/archgenpsychiatry.2010.94

Kontakt:
Prof. Dr. Dr. Henrik Walter
Forschungsbereich „Mind and Brain“ an der
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Campus Charité Mitte
t: +49 30 450 517 141
henrik.walter@charite.de

Claudia Peter | idw
Weitere Informationen:
http://www.charite.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Verteidigung um fast jeden Preis
14.12.2017 | Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, Plön

nachricht Mitochondrien von Krebszellen im Visier
14.12.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten