Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fütterung von RNAs an einen molekularen Aktenvernichter

16.08.2013
Ähnlich einem Aktenvernichter zum Zerkleinern von unerwünschten oder potenziell gefährlichen Dokumenten, verwenden Zellen molekulare Maschinen, die unbrauchbare oder defekte Makromoleküle abbauen.

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut (MPI) für Biochemie in Martinsried bei München haben jetzt die Struktur eines Proteinkomplexes (Ski-Komplex) entschlüsselt, der beim Abbau von Ribonukleinsäuren (RNA) eine essentielle Rolle spielt.


Der Ski-Komplex spielt eine wichtige Rolle im Qualitätsmanagement der Zelle.
Grafik: Felix Halbach / Copyright: MPI für Biochemie

„Der von uns untersuchte Ski-Komplex füttert den RNA-Abbaukomplex mit RNA-Molekülen“, beschreibt Felix Halbach, Wissenschaftler am MPI für Biochemie, die Ergebnisse. Die Studie wurde jetzt im Journal Cell veröffentlicht.

RNA-Moleküle liegen in allen Zellen in großer Menge vor und übernehmen dort viele unterschiedliche Aufgaben. Sie ermöglichen es zum Beispiel, die in den Genen gespeicherte Information in Proteine zu übersetzen. Wenn bei der Herstellung von RNA-Molekülen Fehler auftreten oder RNAs sich unkontrolliert anhäufen, kann dies die Zelle schädigen. Deshalb ist die Beseitigung von defekten oder nicht mehr benötigten RNAs ein sehr wichtiger Schritt für den Stoffwechsel einer Zelle.

Diese Aufgabe übernimmt der Proteinkomplex Exosom, eines der Forschungsobjekte der Abteilung „Zelluläre Strukturbiologie“ um Elena Conti. Das Exosom zerkleinert RNA in kleinere Stücke und spielt damit eine Schlüsselrolle im Abbau-Prozess. Wie das Exosom auf molekularer Ebene gesteuert wird, ist bisher nur wenig verstanden.

Die Max-Planck-Wissenschaftler haben jetzt die Struktur und Funktionsweise eines Komplexes entschlüsselt, der an der Aktivierung des Exosoms beteiligt ist. Der Ski-Komplex setzt sich aus mehreren Proteinen zusammen und kommt in allen eukaryotischen Lebewesen vor - von der Bäckerhefe bis hin zum Menschen. „Wir konnten zeigen, dass der Ski-Komplex und das Exosom direkt zusammen arbeiten und einen gemeinsamen Kanal für die abzubauende RNA bilden“, sagt Felix Halbach. Ähnlich wie die Erbsubstanz DNA sind auch RNA-Moleküle häufig gefaltet.

Damit sie jedoch vom Exosom abgebaut werden können, müssen sie zuerst entfaltet werden; genau diese Aufgabe übernimmt der Ski-Komplex. Die entwundenen RNA-Moleküle können dann über den gemeinsamen Kanal direkt an das Exosom weitergeleitet werden. „Der Ski-Komplex füttert das Exosom sozusagen mit den RNA-Molekülen“, beschreibt der Biochemiker.

Die neuen Ergebnisse zeigen auch weitere Parallelen zwischen dem Exosom und dem Proteasom auf. Das Proteosom ist in der Zelle für den Abbau von Proteinen verantwortlich. „Es wird deutlich, dass die beiden Proteinkomplexe nicht nur strukturell und funktionell ähnlich sind“, so Elena Conti, „sondern dass auch ihre regulatorischen Untereinheiten auf vergleichbare Art funktionieren.“ Sie entwinden RNA- beziehungsweise Protein-Moleküle und leiten diese weiter in die aktiven Zentren der jeweiligen Abbaumaschine.

Originalpublikation
Halbach, F., Reichelt, P., Rode, M. and Conti, E.: The yeast Ski complex: Crystal structure and substrate channeling to the RNA exosome. Cell, August 15, 2013

DOI: 10.1016/j.cell.2013.07.017

Kontakt
Prof. Dr. Elena Conti
Zelluläre Strukturbiologie
Max-Planck-Institut für Biochemie
Am Klopferspitz 18
82152 Martinsried
E-Mail: conti@biochem.mpg.de
http://www.biochem.mpg.de/conti
Anja Konschak
Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Institut für Biochemie
Am Klopferspitz 18
82152 Martinsried
Tel.: +49 (0) 89 8578-2824
E-Mail: konschak@biochem.mpg.de
Weitere Informationen:
http://www.biochem.mpg.de/1885208/075_Conti_Ski
- vollständige Pressemitteilung
http://www.biochem.mpg.de/conti
- Webseite der Forschungsabteilung "Zelluläre Strukturbiologie" (Elena Conti)

Anja Konschak | Max-Planck-Institut
Weitere Informationen:
http://www.biochem.mpg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Seltener Fund aus der Tiefsee
20.02.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Wenn Elektronen Walzer tanzen
20.02.2018 | Forschungsverbund Berlin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Brücke, die sich dehnen kann

20.02.2018 | Architektur Bauwesen

Wenn Elektronen Walzer tanzen

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Forscherteam identifiziert eine neue Klasse von Biokatalysatoren im Abbau mariner Kohlenhydrate

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics