Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fluchtschema der Schabe entschlüsselt

02.12.2008
Grundlage für Entwicklung einer Theorie des Fluchtverhaltens

Wissenschaftler am Istituto per l'Ambiente Marino e Costiero haben festgestellt, dass Fluchtbewegungen von Schaben einem bestimmten präferentiellen Schema folgen. Die Entdeckung wurde in Zusammenarbeit mit Forschern der University of Sussex und der Universidad de Puerto Rico gemacht.

Als Testobjekt hatten Exemplare der als "Periplaneta Americana" bekannten amerikanischen Großschabe gedient. "Wir haben festgestellt, dass sich Schaben bei Herannahen einer Gefahr nach einem ganz bestimmten Vorzugsmuster bewegen", erklärt Projektleiter Paolo Domenici. "Es handelt sich um vier präferentielle Bahnen in Winkeln von 90, 120, 150 und 180 Grad." Dazwischen liegende Abstände würden nur äußerst selten verwendet. Der 120-Grad-Winkel beispielsweise werde im Verhältnis zum 110-Grad-Winkel viermal so häufig benutzt.

"Die Auswahl der Fluchtwinkel ist kein Zufallsprodukt, sondern eine gezielte Entscheidung, um den Bewegungsverlauf möglichst unvorhersehbar zu machen", so der italienische Wissenschaftler weiter. Es ginge darum, dem Verfolger das Erkennen und Erlernen der Abläufe so undurchsichtig wie möglich zu gestalten. Die vom gleichen Thema handelnden Vorgängerstudien hätten diese Hintergründe nicht aufdecken können, da sie mit Hilfe der linearen Statistik durchgeführt worden seien. Domenici und seine Kollegen hingegen verwendeten zur Analyse zirkulare Statistikmethoden. Jetzt gehe es darum, diesen wissenschaftlichen Ansatz auch auf andere Tierarten zu übertragen.

Ein möglichst häufiger Richtungswechsel ist laut Domenici eine zum Überleben wichtige Eigenschaft, die viele Wirbeltiere aber auch Nicht-Wirbeltiere gemeinsam haben. Nun könnten die jüngsten Untersuchungsergebnisse zur Entwicklung einer für alle Tierarten anwendbaren Theorie des Fluchtverhaltens führen. Einzelheiten der Studie sind in der Fachzeitschrift "Current Biology" veröffentlicht worden.

Harald Jung | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.iamc.cnr.it
http://www.sussex.ac.uk
http://www.uprb.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Ein Filter für schweren Wasserstoff
28.02.2017 | Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Standort Stuttgart, Stuttgart

nachricht Wie Medikamente als Virus getarnt gegen Krebs wirken können
28.02.2017 | Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund / Institut Ranke-Heinemann

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie