Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Projekte im Rahmen der Exzellenzinitiative der Max-Planck- und der Fraunhofer-Gesellschaft erfolgreich abgeschlossen

06.07.2010
2007 hoben die Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft und der Fraunhofer-Gesellschaft, Professor Peter Gruss und Professor Hans-Jörg Bullinger im Rahmen der Aktivitäten aus den Mitteln des Pakts für Forschung und Innovation der Bundesregierung eine außerordentliche Zusammenarbeit aus der Taufe, um Projekte mit herausragender Grundlagenforschung, die gleichzeitig hohes Potential für industrielle Anwendung haben, zu fördern.

Im Rahmen dieser forschungsgesellschaftsübergreifenden Initiative, war das interdisziplinäre Projekt »Synthetic Bioactive Surfaces: Models of the Living World and Advanced Nanomaterials for Biotechnology Applications« eines der ersten, die gefördert wurden.

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung, des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung (Fraunhofer IAP) und des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik (Fraunhofer IBMT) sowie der Universität Potsdam arbeiteten drei Jahre lang zusammen an der Entwicklung und Untersuchung neuartiger bioaktiver Beschichtungen. Solche Oberflächen sind entscheidend für die Kontrolle der Wechselwirkung von Zellen und Molekülen mit synthetischen Substraten. Dieser Ansatz ist z. B. wesentlich für die nächste Generation von Biosensoren, Implantaten oder der Zellkultivierung.

Der Schwerpunkt lag dabei auf den Arbeiten zu thermoresponsiven, biokompatiblen und funktionalen Polymerschichten zur Steuerung der Zelladhäsion. Dies ist u. a. auch Voraussetzung für eine Automatisierung und Erhöhung der Prozessgeschwindigkeit in der zellulären Biotechnologie. Tests zu einer technischen Umsetzung der Schichten waren sehr erfolgreich und schlossen Langzeitstabilität und Wiederverwendbarkeit ein.

Das Konsortium wurde von Professor André Laschewsky vom Fraunhofer IAP geleitet. Um das Know-how aus unterschiedlichen Bereichen der Wissenschaft – Nanotechnologie, Physik, Chemie und Biochemie, Molekularbiologie – zusammenzuführen, war eine enge Kooperation der Arbeitsgruppen und der Blick über den Tellerrand der eigenen Fachdisziplin hinaus Voraussetzung. Die enge Zusammenarbeit führte im Themenfeld »Bioaktive synthetische Oberflächen« nicht nur zu einer Reihe bemerkenswerter wissenschaftlicher Ergebnisse, sondern auch zu einer besonderen Profilbildung und Stärkung des Standorts Wissenschaftspark Potsdam-Golm.

Am 6. Juli 2010 wurde der Abschlussbericht des Projekts in Anwesenheit von Ministerialdirigentin Petra Steiner-Hoffmann (Bundesministerium für Bildung und Forschung) an die Vorstände der Max-Planck-Gesellschaft und der Fraunhofer-Gesellschaft offiziell übergeben. In einem Übersichtsvortrag stellte der Koordinator des Projekts das Konsortium und die durchgeführten Arbeiten vor. Eindrucksvoll werden die Ergebnisse in zahlreichen Publikationen und vier Patentanmeldungen dokumentiert. Über die direkten wissenschaftlichen Resultate hinaus diente das Projekt auch der Ausbildung und Förderung des Nachwuchses. So entstanden im Rahmen des Projekts etliche Dissertationen, Diplom- und Masterarbeiten. Auf Basis der aus dem Projekt hervorgegangenen Patentanmeldungen laufen bereits Verhandlungen über eine industrielle Umsetzung.

Kontakt:
Prof. Dr. André Laschewsky
Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung (IAP)
Geiselbergstr. 69
14471 Potsdam-Golm
Tel.: 0331 - 568 1327
Email: andre.laschewsky@iap.fraunhofer.de

Dr. Stephanie Schwarz | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iap.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Ionen gegen Herzrhythmusstörungen – Nicht-invasive Alternative zu Katheter-Eingriff
20.01.2017 | GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

nachricht Leibwächter im Darm mit chemischer Waffe
20.01.2017 | Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise