Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste deutsch-chinesische Weltraummission auf dem Raumschiff Shenzhou

26.09.2008
Magdeburger Weltraummediziner Prof. Oliver Ullrich leitet Forschungsprojekt zum Immunsystem auf der Shenzhou-8-Mission

Erstmals werden deutsche Wissenschaftler biologische und medizinische Experimente auf der nächsten chinesischen Shenzhou-8-Mission durchführen. Das erklärte der Magdeburger Professor für Weltraumbiotechnologie, Oliver Ullrich, anlässlich des erfolgten Starts von Shenzhou-7.

Shenzhou-8 soll im Jahr 2010/2011 mit der Trägerrakete "Langer Marsch" vom chinesischen Weltraumbahnhof Jiuquan ins All starten und wird auch ein Experiment des Magdeburger Immunologen und Weltraummediziners Prof. Oliver Ullrich an Bord haben. Das Vorhaben wird vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und dem "China Manned Space Engineering Office (CMSEO)", koordiniert. Mit an Bord sein werden auch Experimente Deutscher Wissenschaftler mit Augentierchen, Pflanzen, Muskel- und Schilddrüsenzellen.

Seit den ersten Apollo- und Sojus-Raumfahrtmissionen ist bekannt, dass das menschliche Immunsystem offenbar Probleme mit der Schwerelosigkeit hat. Astronauten leiden bei längeren Aufenthalten im All verstärkt unter Infektionen. Auf den ersten Space-Shuttle-Missionen in den 80er Jahren wurde entdeckt, dass wahrscheinlich die Zellen des Immunsystems selber die Ursache sind. Ein großer Teil von ihnen verweigert in der Schwerelosigkeit ihren Dienst. Oliver Ullrich leitet seit vielen Jahren verschiedene Forschungsprojekte, um diesem Phänomen auf den Grund zu gehen. Dazu wurden neben bodengestützten Versuchen Experimente in der Schwerelosigkeit bei bislang vier Parabelflugkampagnen durchgeführt. Weitere Versuche für die Internationale Raumstation ISS stehen bevor.

Die Experimente an Bord von Shenzhou-8 bauen auf den am Boden und bei Parabelflügen gewonnenen Erkenntnisse auf, die nun im All überprüft werden sollen. Wenn die Wissenschaftler damit erfolgreich sind, könnte das ein großer Schritt zur Lösung des Immunproblems im Weltraum sein.

Prof. Oliver Ullrich leitet auch das im Oktober in Peking stattfindende Deutsch-Chinesische Symposium in der Weltraumbiologie, bei dem nach Möglichkeiten weiterer wissenschaftlicher Zusammenarbeit in der Weltraumforschung zwischen beiden Ländern gesucht wird. "China und Deutschland sind ohne jeden Zweifel kulturell und politisch sehr verschiedene Länder", sagt Ullrich, "aber der kulturelle Unterschied wird sehr klein, wenn man sich erinnert, dass wir alle Menschen sind - und als Menschen versuchen wir, hinter die Grenzen zu schauen, zu verstehen, was hinter dem Horizont liegt. Der nächste Schritt ist der Weltraum", betont der Forscher, "Hier stehen wir ganz am Anfang und gleichzeitig vor einer so großen Herausforderung, die keine Nation allein bewältigen kann. Der Weltraum wird die große Prüfung sein, an der sich zeigen wird, ob die Menschheit in der Lage ist zusammenzuarbeiten, oder nicht."

Für Rückfragen zum Forschungsvorhaben:

Prof. Hon.-Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Oliver Ullrich,
Institut für Maschinenkonstruktion (Prof. Dr.-Ing. K.-H. Grote),
Fakultät für Maschinenbau,
Otto-von-Guericke-Universität, Universitätsplatz 2, 39016 Magdeburg
Tel.: 0391 67 18522 oder 0041 44 63 55310
E-Mail: oliver.ullrich@ovgu.de
Für Rückfragen zur Shenzhou-8-Mission:
Prof. Dr. Günter Ruyters
Programmleiter Biowissenschaften
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Raumfahrt-Agentur
Königswinterer Str. 522-524, 53227 Bonn
Tel.: +49 228 447-214
E-Mail: guenter.ruyters@dlr.de

Katharina Vorwerk | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-magdeburg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie
15.12.2017 | Universität Leipzig

nachricht Moos verdoppelte mehrmals sein Genom
15.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik