Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erdgeschichte und Evolution: Grüne Zeugen zum Sprechen bringen

02.05.2012
Die Zypressen gehören zu einer uralten Familie und standen schon in der antiken Mythologie für Langlebigkeit - was jetzt auch wissenschaftlich begründet werden kann. Denn diese Pflanzen bieten einen einmaligen Blick in die Erdgeschichte.

Im sogenannten Erdmittelalter gab es mit dem Superkontinent Pangäa nur eine riesige Landmasse, die vor etwa 150 Millionen Jahren zerfiel. Nach und nach entstanden so die heutigen Kontinente.

Das Auseinanderdriften der Landmassen trennte oftmals auch Tier- und Pflanzenarten, die sich dann unterschiedlich entwickelten. Die Biodiversität nahm zu: Je größer die geografische Trennung, desto deutlicher unterschieden sich die entstehenden Artengruppen.

Die molekulare Uhr läuft rückwärts
„Zypressengewächse sind eine sehr alte Pflanzengruppe“, sagt Professor Susanne Renner, LMU-Biologin und Direktorin des Botanischen Gartens München. „Wir vermuteten also, dass sich ihre Familiengeschichte bis in die Zeit von Pangäa zurückverfolgen lassen sollte, wenn nicht die vielen Klimakatastrophen und die damit verbundenen Aussterbeereignisse uns einen Strich durch die Rechnung machen würden.“ Die Botanikerin und ihr Team erstellten deshalb einen Stammbaum der Zypressengewächse, indem sie die Gensequenzen von 122 weltweit vorkommenden Arten aus 32 Gattungen verglich - und mit einer „molekularen Uhr“ kombinierte.

Das Prinzip der molekularen Uhr ist einfach: Spalten sich zwei Stammeslinien von einem gemeinsamen Vorfahren ab, sammeln sie im Lauf der Zeit genetische Veränderungen an - jede Art für sich. Je länger die Trennung zurückliegt, desto größer und zahlreicher sind die Unterschiede. Der Vergleich der genetischen Veränderungen bietet so einen Blick in die Familiengeschichte und zeigt, wann und an welcher Stelle neue Arten abzweigten.

Evolutionäre Sackgassen enttarnt
„Diese molekularen Methoden haben in Kombination mit Fossilienfunden innerhalb der letzten 15 Jahre die sogenannte Biogeografie revolutioniert, also die Forschung zur Ausbreitungsgeschichte von Tieren und Pflanzen", sagt Renner. Einige Tier- und Pflanzengruppen erwiesen sich etwa als unerwartet jung. Zur Fehleinschätzung kam es, wenn sehr alte Fossilien als direkte Vorfahren heutiger Arten interpretiert wurden, obwohl sie als „evolutionäre Sackgassen“ tatsächlich gar keine Nachkommen hinterlassen haben.
Anders aber bei den Zypressengewächsen, die sich in der neuen Studie tatsächlich als uralte Familie erwiesen. Ihr Stammbaum reicht bis Pangäa zurück, wobei die Abspaltung der nördlichen Zypressen-Unterfamilie von der südlichen vor etwa 153 Millionen Jahren den Zerfall des Superkontinents widerspiegelt. Zerbrachen weitere Landmassen, so bildeten sich neue Linien - die Zypressengewäche sind damit die erste Pflanzenfamilie, die die großen Veränderungen der Erdgeschichte en Detail nachvollziehen lässt. (PNAS online vom 01. Mai 2012) (göd)

Publikation:
Distribution of living Cupressaceae reflects the breakup of Pangea
K. Mao, R.I. Milne, L. Zhang, Y. Peng, J. Liu, P. Thomas, R.R. Mill, S. Renner
PNAS online vom 01. Mai 2012
doi: 10.1073/pnas.1114319109

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Susanne Renner
Tel.: 089 / 17861-257
Fax: 089 / 2180 – 172638
E-Mail: renner@lrz.uni-muenchen.de

Luise Dirscherl | idw
Weitere Informationen:
http://www.sysbot.biologie.uni-muenchen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Antibiotikaresistente Erreger in Haushaltsgeräten
16.02.2018 | Hochschule Rhein-Waal

nachricht Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt
16.02.2018 | Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics