Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Entzündungssignale im Zellkern entschlüsselt

06.02.2015

Gezielte Hemmung einer Entzündungsreaktion im Zellkern als Basis zur Entwicklung neuer Medikamente – Untersuchungen im Rahmen des DFG-Sonderforschungsbereichs Transregio 81

Entzündliche Vorgänge spielen nicht nur eine wichtige Rolle bei der normalen Immunantwort, sondern auch bei häufigen Erkrankungen wie der rheumatoiden Arthritis, der Schuppenflechte, der Gicht oder auch bei bösartigen Tumoren.

Das Zusammenspiel der verschiedenen, an einer Entzündung beteiligten Zellen wird über körpereigene Botenstoffe, die sogenannten Zytokine, gesteuert. Interleukin-1 (IL-1) ist ein solcher Botenstoff, dessen pharmakologische Blockade beim Menschen bereits erfolgreich zur Behandlung einiger seltener Fiebererkrankungen eingesetzt wird.

In einer engen Zusammenarbeit konnten jetzt Forscherinnen und Forscher der Fachbereiche Medizin sowie Biologie und Chemie der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) neue Erkenntnisse zu den genomweit ablaufenden Vorgängen bei der IL-1-Stimulation von Zellen aufklären. Sie charakterisierten dabei hunderte von IL-1-regulierten DNA-Bereichen, sogenannten Enhancern, und die für deren Regulation bedeutsamen Chromatinfaktoren.

Als Chromatin bezeichnet man die komplexen Strukturen aus Proteinen und DNA, die dazu dienen, unser Erbmaterial im Zellkern auf kleinstem Raum zu organisieren und dessen Aktivität präzise zu regulieren. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nun der Fachzeitschrift „Cell Reports“.

Wenn Zellen in Kontakt mit IL-1 kommen, aktivieren sie sehr schnell und sehr stark einige hundert Gene, die zusammen den Entzündungsprozess steuern. Hierzu müssen die von IL-1 ausgelösten Signale vom Zelläußeren in das Zellinnere gelangen und dann im Zellkern höchst koordiniert verarbeitet werden. Dieser Prozess ist bisher nur sehr unvollständig verstanden.

„Am Standort Gießen haben wir in den vergangenen Jahren systematisch Strukturen und Verfahren etabliert, die uns erlauben, tausende von Elementen im menschlichen Genom zu untersuchen und so das Zusammenspiel von DNA, den Histonproteinen, um die herum die DNA „aufgewickelt ist“ und weiteren im Zellkern enthaltenen Chromatinfaktoren zu untersuchen“, erklärt der Genetiker Dr. Marek Bartkuhn. Er leitet das Bioinformatikprojekt im von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten internationalen Sonderforschungsbereich Transregio 81 (SFB/TRR81) „Chromatin-Veränderungen in Differenzierung und Malignität“ an der Universität Gießen.

Gemeinsam kartierten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über 45.000 Bindungsstellen des Transkriptionsfaktors NF-κB, einem zentralen genetischen Schalter von Immunvorgängen. Diese Untersuchungen zeigen, dass rund 1.500 dieser Bindungsstellen im Genom spezifisch durch IL-1 aktiviert werden. Zusätzlich fanden die beteiligten Gruppen der Institute für Pharmakologie und Biochemie heraus, dass die Blockade des NF-κB-Signalweges an drei Stellen jeweils ausreicht, um die durch IL-1 ausgelöste Antwort im Zellkern weitgehend aufzuheben und somit eine zelluläre Entzündungsreaktion zu verhindern.

„Die Untersuchung von intrazellulären Signalwegen ist eine der Kernkompetenzen unserer Institute und wir arbeiten seit Jahren gemeinsam daran, die beteiligten molekularen Prozesse insbesondere des NF-κB-Signalweges zu identifizieren“, erklärte Prof. Lienhard Schmitz, Biochemiker an der JLU. Bereits 2014 haben die drei Gießener Wissenschaftler ein anderes Signalsystem charakterisiert, das über den NF-κB-Signalweg Zellwachstum und Entzündung molekular verschaltet (Handschick et al., Mol. Cell, 2014).

„Bisherige Medikamente, die Zytokin-Wirkungen hemmen, sind sehr teuer, müssen gespritzt werden und blockieren die gesamte Reaktion einer Zelle“, erklärt der Pharmakologe Prof. Dr. Michael Kracht. „Unsere neuen Ergebnisse zeigen, dass es möglich sein könnte, sehr gezielt einzelne Genantworten während einer Entzündungsreaktion im Zellkern zu beeinflussen. In unserer Studie haben wir auch zwei pharmakologische Hemmstoffe charakterisiert, die spezifisch IL-1-vermittelte Chromatinreaktionen blockieren. Weltweit werden analoge Substanzen von vielen Gruppen experimentell getestet und könnten in den nächsten Jahren in Tablettenform zur Verfügung stehen.“ Von der DFG geförderte Forschungsverbünde wie der SFB/TRR81, der von Gießener, Marburger und Rotterdamer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gegründet und 2014 erfolgreich verlängert wurde, seien daher extrem wichtig, um dieses vielversprechende Forschungsfeld weiterzuentwickeln, so Prof. Kracht.


Publikationen:
1. Jurida, L., Soelch, J., Bartkuhn, M., Handschick, K., Müller, H., Newel, D., Weber, A., Dittrich-Breiholz, O., Schneider, H., Bhuju, S., Saul, V.V., Schmitz, M.L., Kracht, M. The activation of IL-1-induced enhancers depends on TAK1 kinase activity and NF-κB p65. (2015). Cell Reports 10, 1-14 (in press), online veröffentlicht am 5. Februar 2015
DOI: 10.1016/j.celrep.2015.01.001
2. Handschick, K., Beuerlein, K., Jurida, L., Bartkuhn, M., Müller, H., Soelch, J., Weber, A., Dittrich-Breiholz, O., Schneider, H., Scharfe, M., Jarek, M., Stellzig, J., Schmitz, M.L., Kracht, M. (2014). Cyclin-dependent kinase 6 is a chromatin-bound cofactor for NF-κB-dependent gene expression. Mol. Cell 53(2), 193-208. DOI: 10.1016/j.molcel.2013.12.002

Kontakt:
Prof. Dr. med. Michael Kracht
Justus-Liebig-Universität Gießen
Biomedizinisches Forschungszentrum Seltersberg (BFS)
Rudolf-Buchheim-Institut für Pharmakologie
Schubertstraße 81, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-47600 oder -39740
E-Mail: michael.kracht@pharma.med.uni-giessen.de

Lisa Dittrich | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens
23.01.2017 | Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland e.V.

nachricht Ionen gegen Herzrhythmusstörungen – Nicht-invasive Alternative zu Katheter-Eingriff
20.01.2017 | GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie

Vom Feld in die Schule: Aktuelle Forschung zu moderner Landwirtschaft für den Unterricht

23.01.2017 | Bildung Wissenschaft

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten