Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Entzündungen im Gehirn wahrscheinlich wesentlicher Auslöser für Prionerkrankungen und Parkinson

29.11.2012
Forscher des Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB) an der Universität Luxemburg haben bewiesen, dass Entzündungen von Nervengewebe – so genannte Neuroinflammationen – eine entscheidende Rolle bei der Auslösung von Prionerkrankungen spielen.
Mit diesen Erkenntnissen können neurodegenerative Erkrankungen besser verstanden und neue Therapiewege eröffnet werden. Die Veröffentlichung des LCSB wurde als „highly accessed“ bewertet, was die hohe Leserzahl dieses kürzlich veröffentlichten Artikels widerspiegelt.

Prionerkrankungen stehen für eine Reihe an neurodegenerativen Erkrankungen, die mit dem Absterben von Gehirnzellen einhergehen und durch Prionen genannte Proteine (abgeleitet aus „Protein“ und „Infektion“) verursacht werden. Diese Erkrankungen betreffen Mensch und Tier gleichermaßen, so z. B. die Creutzfeld-Jakob-Krankheit bzw. BSE. Prionen sind zwar meistens harmlos, können jedoch auch infektiös werden, sich im Gehirn ansammeln und das Nervengewebe zerstören.

Doch wie genau führt die Anhäufung von Prionen zur Zerstörung des Gehirns?
„Um Therapien gegen Prionerkrankungen entwickeln zu können, müssen wir unbedingt den Prozess verstehen, durch den Prionen Neuronen zerstören“, sagt Isaac Crespo, Erstautor der Veröffentlichung.
Er und seine Kollegen sind diese Fragestellung mit einem computerbasierten Ansatz angegangen: Sie speisten experimentelle Daten von Kollegen aus einem anderen Labor in ihre eigenen Computerprogramme ein. So identifizierten sie einen Satz von 16 Proteinen, der den Ausbruch der Erkrankung zu kontrollieren scheint. Weitere Analysen ergaben, dass fast alle dieser Proteine bekannte Funktionen bei Neuroinflammationen haben.

„Bemerkenswert und für uns die wichtigste Erkenntnis ist die zentrale Rolle, die Neuroinflammation beim Ausbruch von Prionerkrankungen spielen. Das ist nicht nur für Prionerkrankungen relevant, sondern auch für andere Erkrankungen wie Parkinson und Alzheimer“, erläutert Prof. Dr. Antonio del Sol, Leiter der LCSB-Gruppe Computerbiologie.

Auf Crespos Artikel wurde seit der Veröffentlichung am 15. Oktober 2012 im Internet so oft zugegriffen, dass er als „highly accessed“ bewertet wurde – eine Wertung, die nur sehr häufig heruntergeladene Artikel erhalten. Das große Interesse der Wissenschaftler an diesen Forschungsergebnissen zeigt, mit welchem Druck die Forscher bislang unheilbare Prionerkrankungen zu verstehen versuchen.

Britta Schlüter | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni.lu/lcsb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen
20.02.2017 | Universität zu Lübeck

nachricht Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum
20.02.2017 | Veterinärmedizinische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie