Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cross-Country Runabouts - Immune Cells on the Move

16.11.2009
In order to effectively fight pathogens, even at remote areas of the human body, immune cells have to move quickly and in a flexible manner.

Scientists from the Max Planck Institute (MPI) of Biochemistry in Martinsried near Munich, Germany, have now deciphered the mechanism that illustrates how these mobile cells move on diverse surfaces.

"Similar to a car, these cells have an engine, a clutch and wheels which provide the necessary friction," explains Michael Sixt, a research group leader at the MPI of Biochemistry. The results, which were developed in cooperation with colleagues from the MPI for Metals Research in Stuttgart, Germany, have now been published in Nature Cell Biology.

White blood cells, also called leukocytes or immune cells, fight infections in the human body in many different ways. As defence cells, they are able to invade infected tissues, detect and eliminate pathogens. Also foreign structures and wreckage of the body's own cells are disposed with their help. To cope with that task, they move a hundred fold faster than other cell types. Thereby, immune cells follow certain attractants which are released by the body's own cells or the pathogens.

Energy Transfer on a Molecular Level
Cells have to generate the necessary energy from the inside in order to move forward. This task is carried out by the cytoskeleton, a network of proteins which stretches through the cell's complete interior. It can expand and form finger-like extensions and retract them likewise.

However, this deformation is not enough to make a cell move. "Similar to a car, the energy has to be transferred on the street," illuminates Dr. Sixt. "We need a clutch and wheels." For this purpose, every cell carries special cell anchors on their surface: the integrins. These proteins span the envelope of the cells and are directly connected to the cell's cytoskeleton. On the outside, these anchors can stick to other cells and tissues and thus, form a connection to the outside world. "The connection between the cytoskeleton and the integrin matches the clutch," says Dr. Sixt, "the connection between the integrin and the outside world corresponds to the grasp of the wheels."

Immune Cells are Cross-Country
In doing so, immune cells are not rigid and inflexible. According to the scientists, they are able to adjust to every possible underground. "Our analysis has shown that leukocytes always move with the same speed - no matter whether they migrate over a slippery or rough substrate," Dr. Sixt points out. That is possible due to the tight interaction between motor, clutch and wheels. When the cell's anchors do not grip properly, the cell increases the speed of its engine - the cytoskeleton deforms faster. Thus, the speed of the cell stays the same. Leukocytes are also able to overcome locally occurring unevenness. Should the immune cell move with one half over slippery and with the other on rough ground, the cytoskeleton adjusts locally - similar to a differential gear. "Thus, the direction of movement is defined only by the attractant," explains the physician. "And this attractant is just as little keeping with tissue frontiers and unevenness like the leukocyte."

Original Publication:

J. Renkawitz, K. Schumann, M. Weber, T. Lämmermann, H. Pflicke, M. Piel, J. Polleux, J. P. Spatz, M. Sixt: Adaptive force transmission in amoeboid cell migration. Nature Cell Biology, November 15, 2009.

Contact:

Dr. Michael Sixt
Leukocyte Migration
Max Planck Institute of Biochemistry
Am Klopferspitz 18
82152 Martinsried
sixt@biochem.mpg.de
Anja Konschak
Public Relations
Max Planck Institute of Biochemistry
An Klopferspitz 18
82152 Martinsried
Phone ++49/89-8578-2824
E-mail: konschak@biochem.mpg.de

Anja Konschak | idw
Further information:
http://www.biochem.mpg.de
http://www.biochem.mpg.de/sixt/

More articles from Life Sciences:

nachricht New risk factors for anxiety disorders
24.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Stingless bees have their nests protected by soldiers
24.02.2017 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

All articles from Life Sciences >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie