Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chipkalorimetrie für die Tropfen-basierte Mikrofluidik

26.01.2015

Der Bedarf an Messsystemen, die thermische Reaktionen kontaktlos und in Echtzeit im Zell- oder gar im Molekülmaßstab messen können, ist nach wie vor hoch.

Zwei Forschungseinrichtungen, die TU Bergakademie Freiberg (TUBAF) und das Instituts für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e. V. (iba) in Heilbad-Heiligenstadt, haben ihre Kompetenzen gebündelt und ein neues Chipkalorimeter entwickelt. Dieses erfüllt nicht nur die Forderung nach nichtinvasiver Messung, es ermöglicht auch einen erhöhten Probendurchsatz und verhindert Kreuzkontaminationen zwischen den Proben.


Technische Darstellung des Wärmetauschers als Grundlage für die Optimierung des Wärmetauschers auf der Basis einer numerischen Simulation (COMSOL).


PMMA-Messkammern mit integriertem PTFE-Schrumpfschlauch (B in linkem Bild, schematische Darstellung im rechten Bild) und Flusskanal ohne PMMA-Rahmen (A).

Die Herausforderung im Rahmen dieses Forschungsprojektes war die thermische und fluidische Kopplung zweier bereits existierender Technologien: der Chipkalorimetrie und der Tropfen-basierten Mikrofluidik. Hierzu mussten eine neue Messkammer (siehe Abb.1), in welcher die Probe vermessen wird, und ein Wärmeaustauscher (siehe Abb. 2), der eine konstante Temperatur der Probe einstellt, entwickelt werden.

Diese neuen Komponenten garantieren hydrophobe Oberflächen der Mikrokanäle und vermeiden Strömungsinhomogenitäten, zwei wesentliche Voraussetzungen für störungsfreies Durchleiten der Probentropfen durch das Chipkalorimeter.

Zudem mussten die Flow-Parameter sowie das Temperaturmanagement des Kalorimeters den Eigenschaften der Mikrofluidik angepasst und optimiert werden. Volumenströme im Bereich von 10µL/min bis 100µL/min und Volumina der Probentropfen im Bereich von 40µL bis 80µL ergaben die besten Ergebnisse hinsichtlich der Signalauflösung.

Durch die automatisch ablaufenden Prozessschritte der modular aufgebauten und dem Chipkalorimeter vorgeschaltetem Mikrofluidikplattform ist es möglich, zwischen die Probensegmente je nach Bedarf Kalibrier- oder Reinigungstropfen zu injizieren. Das Generieren und Konditionieren der Probentropfen erfolgt mittels einer Zweifluidsonde die Bestandteil der Mikrofluidikplattform ist.

Untersuchungen zur metabolischen Aktivität während des Wachstums von E. coli, Hefen und humanen Zelllinien zeigten eine gute Übereinstimmung der kalorimetrischen Messungen mit den korrelierenden Zellzahlen.

Die Kombination der Chipkalorimetrie und der Tropfen-basierten Mikrofluidik eröffnet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten zum automatisierten Monitoring unterschiedlichster Proben. Die Anwendungen liegen in den Bereichen der Medizin und der Pharmazie, der Lebensmittel- und Wasseranalytik (Trink- und Abwasserindustrie) sowie der Biotechnologie.

Sebastian Kaufhold | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.iba-heiligenstadt.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Ionen gegen Herzrhythmusstörungen – Nicht-invasive Alternative zu Katheter-Eingriff
20.01.2017 | GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

nachricht Leibwächter im Darm mit chemischer Waffe
20.01.2017 | Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise