Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Braun: "Visionen für die Zukunft der Biotechnologie"

08.07.2010
BMBF kündigt 200 Millionen Euro für Entwicklung der nächsten Generation biotechnologischer Verfahren an / Startschuss für Strategieprozess gefallen

Die Biotechnologie bietet viele Lösungen: für die Medizin neuartige Medikamente, für die Industrie umweltschonende Verfahren.

"Doch das volle Potential der Biotechnologie wird noch nicht ausgeschöpft. Dies kann sich aber durch eine engere Verzahnung von Bio- und Ingenieurwissenschaften ändern", betonte am Donnerstag Dr. Helge Braun, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin.

Hier fand der Auftaktkongress zum Strategieprozess "Nächste Generation biotechnologischer Verfahren" statt, gleichsam der Startschuss, um notwendige Forschungs- und Entwicklungsschritte zu erarbeiten und Forscher aus den Bio- und Ingenieurwissenschaften zusammenzubringen. "Ich begrüße sehr, dass die außeruniversitären Forschungseinrichtungen heute eine Absichtserklärung vorstellen, um gemeinsam die nächste Generation biotechnologischer Verfahren voranzutreiben", so Braun. Das BMBF beabsichtigt, in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren bis zu 200 Millionen Euro für die Entwicklung einer nächsten Generation biotechnologischer Verfahren bereitzustellen.

Eine stärkere Annäherung beider Disziplinen bietet Chancen, um die Herausforderungen im 21. Jahrhundert zu meistern. Braun: "Unsere Gesellschaft wird immer älter, unsere Energiequellen und Rohstoffe werden knapp. Wir brauchen Lösungen für viele Probleme, die sich mit bisherigen Ansätzen nicht realisieren lassen." Beim Strategieprozess geht es nicht um naheliegende Ansätze, sondern darum, langfristige Visionen anzustoßen. Dabei handelt es sich um Ideen für Produkte, die vielleicht erst in 10, 15 oder 30 Jahren auf den Markt kommen werden. So ist zum Beispiel eine künstliche Bauchspeicheldrüse denkbar, die als Implantat bei Diabetes-Patienten den Blutzucker-Spiegel misst, Insulin herstellt und selbst ins Blut abgibt. "Das könnte gegenüber heutigen Medikamenten eine große Erleichterung für Patienten darstellen", betonte Braun.

"Wir suchen Visionen für die Zukunft der Biotechnologie und Visionäre, die uns Wege für die nächsten zwanzig Jahre aufzeigen", so Braun. Erste themenspezifische Fachgespräche sollen im Herbst folgen, weitere sind für die kommenden Jahre geplant. "Alle Interessierten aus Wissenschaft und Wirtschaft sind herzlich einladen, sich aktiv am Strategieprozess zu beteiligen", sagte Braun.

Weitere Informationen zum Strategieprozess "Nächste Generation biotechnologischer Verfahren - Biotechnologie 2020+" sind zu finden unter: www.biotechnologie2020plus.de.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.biotechnologie2020plus.de
http://www.bmbf.de/press/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen
20.02.2017 | Universität zu Lübeck

nachricht Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum
20.02.2017 | Veterinärmedizinische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie