Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Biologisches Pestizid tötet Heuschrecken

09.06.2009
Zuckerverbindung setzt Immunsystem von Schädlingen außer Kraft

Eine Insektenplage ganz ohne giftige Chemikalien abzuwehren - das gelang Forschern des Massachusetts Institute of Technology. In der Zeitschrift "Proceedings of the National Academy of Sciences" berichten sie von einer Methode, mit der sie Termiten so manipulierten, dass deren Immunsystem tödliche Bakterien- und Pilzkrankheiten nicht länger abwehren konnte. Zum Einsatz kam dabei ein Zuckermolekül, das in der Natur vorkommt und bereits lange als Zusatzstoff von Lebensmitteln verwendet wird.

Anstoß für diese Entwicklung gab Grundlagenforschung rund um die Immunität der Insekten. Die Forschergruppe um Ram Sasisekharan untersuchte dazu spezielle Proteine, mit denen Termiten ihre Nester vor Pilzen und Bakterien schützen. Nähert sich ein derartiger Krankheitserreger dem Nest, wird dieser von den Proteinen zerkleinert, was auch die Immunabwehr der Termiten aktiviert. Schaltet man dieses Schutzprotein aus, haben die Termiten gegen Erreger keine Chance und sterben. Das gelang den Forschern, mit Hilfe einer in der Natur vorkommenden Zuckerverbindung, dem sogenannten Glucono-1,5-lacton. Einige Tage nachdem man die Termiten im Labor diesem Zucker ausgesetzt hatte, waren sie alle an Infektionen gestorben, im Gegensatz zu den nicht verzuckerten Tieren, denen ein doppelt so langes Weiterleben beschieden war.

Glucono-1,5-lacton ist ein Zusatzstoff für Lebensmittel (E 575), der in Wurstwaren, im Backpulver wie auch allgemein bei Nahrung als Säuerungsmittel vorkommt. Es ist billig, biologisch abbaubar und somit eine attraktive Alternative zu chemischen Pestiziden, zumal bisher keine unerwünschte Nebenwirkungen bekannt sind. Denn nur bestimmte Arten verfügen über den Abwehrmechanismus, der durch das Zuckermolekül ausgeschaltet wird, unter anderem Termiten, Heuschrecken und Kakerlaken. Nützliche Insekten wie Ameisen, andere Tiere oder Pflanzen bleiben jedoch verschont. Auch der Mensch könnte davon profitieren, da die heute verbreiteten Pestizide neben den Insekten auch ihm Schaden zufügen und beispielsweise die Spermaqualität von Männern mindern (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/090119024/).

Die Anwendungsgebiete der Zuckerverbindung scheinen groß. Sie könnte Gebäude vor Termiten schützen, wenn man sie in Baumaterialien oder Malfarben integriert. Auf von Heuschrecken- und Termitenpest geplagten Feldern könnte man es versprühen, auch ein gezielter Einsatz in der Nahrungsverarbeitung und Lagerung ist laut Sasisekharan denkbar. Der umweltfreundliche Schutz vor Insektenplagen ist schon lange überfällig, denn allein der durch Termiten verursachte Ernte- und Hausschaden beträgt weltweit jährlich 30 Mrd. Dollar.

Johannes Pernsteiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://web.mit.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Antibiotikaresistente Erreger in Haushaltsgeräten
16.02.2018 | Hochschule Rhein-Waal

nachricht Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt
16.02.2018 | Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit wenigen Klicks zum Edge Datacenter

19.02.2018 | Informationstechnologie

IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung

19.02.2018 | Wirtschaft Finanzen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics