Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Durchbruch: Haut in Stammzellen umgewandelt

21.11.2007
Unabhängigkeit von Embryonen rückt näher

Zwei Wissenschaftlerteams haben unabhängig voneinander menschliche Hautzellen so umprogrammiert, dass sie embryonale Stammzellen nachahmen und sich in jede Art von Gewebe verwandeln können.

Dieser Durchbruch verspricht neue Quellen für Zellen für den Einsatz in der Wissenschaft. Entscheidend ist, dass die Forschung damit nicht länger von Zellen menschlicher Embryos abhängen sollte. Bis jetzt wurde davon ausgegangen, dass sich nur Zellen von Embryos uneingeschränkt in alle 220 Zellarten des Körpers verwandeln können.

Details der beiden Studien wurden in Science http://www.sciencemag.org und Cell http://www.cell.com veröffentlicht.

... mehr zu:
»Embryo »Hautzelle »Herzgewebe »Stammzelle

Das Team der Kyoto University http://www.kyoto-u.ac.jp/index-e.html arbeitete mit einem chemischen Cocktail, der nur vier Gene enthielt. Damit wurden erwachsene menschliche Fibroblasten in den erforderlichen pluripotenten Zustand umgewandelt. Die so entstandenen Zellen waren ähnlich, aber nicht identisch. Die Forscher nutzten sie in der Folge um Gehirn- und Herzgewebe zu schaffen. Nach zwölf Tagen begann das Herzgewebe zu schlagen. Die Wissenschaftler der University of Wisconsin-Madison http://www.wisc.edu erreichten das gleiche Ergebnis mit einer leicht veränderten Kombination von Chemikalien. Sie schufen acht neue Linien von Stammzellen für den Einsatz in der Forschung.

Der Einsatz von Hautzellen sollte eine individualisierte Behandlung ermöglichen und damit das Risiko einer Abstoßung minimieren. Neben dem Verzicht auf menschliche Embryos bringt das neue Verfahren laut BBC einen weiteren Vorteil, denn es ist einfacher und kann genauer kontrolliert werden als bestehende Technologien. Die Wissenschaftler warnten jedoch, dass das Verfahren noch verfeinert und auch seine Sicherheit gewährleistet werden müsse. Derzeit beruhen beide Verfahren auf Viren, die neues Material in die Zellen einbringen. Damit bergen diese Ansätze ein potenzielles Risiko in sich.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.sciencemag.org
http://www.cell.com

Weitere Berichte zu: Embryo Hautzelle Herzgewebe Stammzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen
21.02.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Wie Proteine Zellen stabil machen
21.02.2017 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wärmebildkameras, Infrarotthermometer und deren richtige Anwendung

21.02.2017 | Seminare Workshops

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung