Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Kooperation beschleunigt Katalyse

14.09.2007
Die RWTH und die Unternehmen Bayer MaterialScience sowie Bayer TechnologyServices gründen ein neues Zentrum für Katalyseforschung in Aachen

In der chemischen Industrie nimmt die Katalyse heute eine Schlüsselrolle für die Entwicklung nachhaltiger chemischer Verfahren ein. Grundsätzlich geht es darum, chemische Reaktionen mit Hilfe eines geeigneten "Vermittlers" möglich zu machen oder in die gewünschte Richtung zu lenken, um einfache Ausgangstoffe in wertvolle Produkte umzuwandeln.

Ziel ist es, auf diese Weise neue Rohstoffe zu erschließen oder Prozesse effizienter zu gestalten und so den Energieverbrauch sowie Schadstoffemissionen zu senken. Im Rahmen einer Kooperation zwischen der RWTH und den Leverkusener Unternehmen Bayer MaterialScience sowie Bayer TechnologyServices wird in Aachen ein neues Kompetenzzentrum entstehen, in dem die Katalyse erforscht wird, und das selbst als "Katalysator" für die Zusammenarbeit zwischen Industrie und Wissenschaft in NRW dienen soll.

Die Vorstellung des Projektes und Unterzeichnung des Kooperationsvertrages findet am Donnerstag, den 20. September, um 10.00 Uhr im RWTH-Hauptgebäude, Templer-graben 55, Raum 046 statt. Dazu sind die Vertreter der Presse herzlich eingeladen.

RWTH-Rektor Prof. Burkhard Rauhut und Ian Paterson, Vorstandsmitglied von Bayer MaterialScience, werden den Vertrag im Beisein von Prof. Andreas Pinkwart, Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes NRW, unterzeichnen. Außerdem werden Prof. Walter Leitner, Institut für Technische und Makromolekulare Chemie (ITMC) der RWTH, als künftiger wissenschaftlicher Leiter des Katalysezentrums sowie Dr. Christoph Gürtler, verantwortlicher Leiter des Katalyseprogramms bei Bayer MaterialScience, die Arbeitsweise und Ziele des Zentrums vorstellen.

Die Kooperation zwischen der RTWH und Bayer ist zunächst auf einen Zeitraum von fünf Jahre angelegt. Das Katalysezentrum wird in Melaten in direkter Nachbarschaft zum ITMC eingerichtet. Die Kosten für die Renovierung des Labortraktes sowie die Bereitstellung der nötigen Infrastruktur werden das Land NRW und die Hochschule übernehmen. In dem Katalysezentrum werden Bayer MaterialScience und Bayer TechnologyServices die Stellen von ungefähr zwölf qualifizierten Nachwuchswissenschaftlern finanzieren, die an Themen im Bereich der Grundlagenforschung arbeiten werden.

Weitere Informationen:

Professor Dr.rer.nat. Walter Leitner
Lehrstuhl für Technische Chemie und
Petrolchemie der RWTH Aachen
Telefon: 0241 - 80 26480
E-Mail: leitner@itmc.rwth-aachen.de
Bayer MaterialScience AG
Dr. Johann Thim,
Leiter Communications Services
Telefon : 0214 - 30 61087
E-Mail : johann.thim@bayermaterialscience.com

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.itmc.rwth-aachen.de
http://www.bayermaterialscience.com

Weitere Berichte zu: Katalyse Katalysezentrum MaterialScience NRW RWTH TechnologyServices

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht „Flora Incognita“ – Pflanzenbestimmung mit dem Smartphone
15.12.2017 | Technische Universität Ilmenau

nachricht Schlafverlust wirkt sich bei Frauen und Männern unterschiedlich auf die Aktivität von DPP-4 aus
15.12.2017 | Deutsches Zentrum für Diabetesforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung