Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Winterschlaf soll Fettleibige dünner machen

30.08.2007
Molekularbiologen patentieren Fatburner von Bären

Ähnlich wie Tiere, die Winterschlaf halten und dabei ihre Fettreserven aufbrauchen, könnten fettleibige Menschen in Zukunft ihre überschüssigen Kilo verlieren, meinen US-Forscher. Der Molekularbiologe Cheng Chi Lee von der Texas Houston Medical School hat eine Substanz patentieren lassen, die Mäuse in einen winterschlafähnlichen Zustand gebracht hat und dafür gesorgt hat, dass die Tiere Fett verbrannten und Gewicht verloren, berichtet das Wissenschaftsmagazin New Scientist in seiner Online-Ausgabe.

Das Forscherteam hatte zunächst den Stoffwechsel von typischen Winterschläfern untersucht. Bären und Murmeltieren gelingt es während dieser Phase Fettdepots in nützlichen Zucker umzuwandeln. An der Fettverbrennung sind bestimmte Gene beteiligt, darunter auch die chemische Substanz 5-Adenosin-Monophosphat (5-AMP), die wie ein Regler wirkt. Die Wissenschaftler injizierten Mäusen in anschließenden Versuchen 5-AMP in hohen Dosen. Daraufhin fielen die Tiere in einen winterschlafähnlichen Zustand: Die Aktivität und die Körpertemperatur sanken, die Tiere fuhren ihren Stoffwechsel nach unten und stellten ihn auf Fettverbrennung um und nutzten die vorhandenen Reserven.

Ob es nun auch gelingt, bei Menschen eine ähnliche Reaktion hervorzurufen, ist fraglich. Bei den Mäusen stellte sich der "Fatburner-Effekt" bereits nach einigen Tagen in Dunkelheit ein. Sie verloren an Gewicht, weil sie offenbar mehr Fett verbrannten. Fraglich ist auch, wie hoch die 5-AMP-Dosen für einen ausgewachsenen Menschen sein müssten, damit sich ein solcher Effekt einstellt. Ob sich in Zukunft damit Fettleibige behandeln lassen können, stehe in den Sternen. Das sieht die Wiener Ernährungswissenschaftlerin Petra Rust von der Universität Wien im pressetext-Interview eher skeptisch. "AMP-5 ist aus dem Energiestoffwechsel bekannt", so Rust. Übermäßig zugeführtes AMP-5 könnte schon zum Abbau von Fettsäuren führen, wenn keine Nahrung zugeführt wird. "Da allerdings eine Reihe von verschiedenen Stoffwechselzyklen dabei eine Rolle spielen, ist es fraglich, ob es dabei auch zu einem Abbau der Fettdepots kommen kann", meint Rust. Es sei zwar denkbar, aber eben noch nicht bewiesen, meint die Ernährungswissenschaftlerin.

Die texanischen Wissenschaftler glauben, dass es für 5-AMP aber auch zahlreiche andere Anwendungen im notfallsmedizinischen Bereich geben könnte: Etwa bei Schwerverletzten zur Genesung, nach Organtransplantationen oder Herzinfarkten zur Vermeidung von Folgeschäden. Denkbar wäre auch eine Anwendung unmittelbar nach einem Schlaganfall.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.uth.tmc.edu
http://www.univie.ac.at/nutrition

Weitere Berichte zu: 5-AMP Fettleibige Molekularbiologe Mäuse Winterschlaf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie
15.12.2017 | Universität Leipzig

nachricht Moos verdoppelte mehrmals sein Genom
15.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik