Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie Moleküle mit dem Licht reden

16.08.2007
Universität Jena beruft junge Spanierin auf Professur für Physikalische und Theoretische Chemie

Was die Welt im Innersten zusammenhält, das hat Leticia González bereits während ihres Studiums fasziniert. Die Spanierin hat jedoch wenig mit Germanistik zu tun, sie begeistert sich für Chemie - und dies in der grundlegendsten Form: der Theoretischen Chemie.

Dieses Fach hat sie in ihrer Geburtsstadt Madrid studiert, darüber hat sie ihre Masterarbeit in London geschrieben und 1998 in Madrid promoviert. "Ich will verstehen, was in den Molekülen und Atomen vorgeht", sagt González und ist davon überzeugt: "Das kann man nur durch die Theorie verstehen". Konsequenterweise habilitierte sie sich 2004 in Theoretischer Chemie an der FU Berlin, wohin sie 1999 mit einem Stipendium gekommen war - wegen damals fehlender Deutschkenntnisse etwas zögerlich. Doch dann verliebte sie sich in das Land, "in dem die Quantenmechanik geboren wurde".

Nun hat diese Liebe einen neuen Höhepunkt erreicht: Die Alexander von Humboldt- und Heisenberg-Stipendiatin, die inzwischen perfekt deutsch spricht, hat den Ruf auf die Professur für Physikalische und Theoretische Chemie der Universität Jena angenommen. Am 1. Oktober tritt sie die Professur offiziell an, nachdem sie die Stelle bereits im Sommersemester vertreten und dabei Jena so sehr schätzen gelernt hat, dass sie sogar die Großstadt, "an der mein Herz hängt", gegen das überschaubare Jena verlassen hat.

... mehr zu:
»Molekül

"Jena ist ein Platz, an dem ich noch wachsen kann", begründet die 36-jährige Chemikerin die Wahl. Eine Wahl, die die Friedrich-Schiller-Universität zu einer von nur fünf Universitäten in Deutschland macht, an der eine Frau eine theoretische Chemie-Professur besetzt. Wenig verwunderlich ist es daher auch, dass fast die Hälfte ihres zukünftig 12-köpfigen Teams weiblich besetzt ist. "Ich habe wohl so etwas wie eine Vorbildfunktion", sagt Prof. Dr. Leticia González dazu bescheiden. Dabei liegt es sicher auch an der Leidenschaft, mit der sie über ihr Fach und ihre Forschungen spricht.

Im Mittelpunkt ihres Interesses stehen die Reaktionen und Eigenschaften von Molekülen, wenn sie mit Licht bestrahlt werden. Wohin sich Moleküle bei Lichteinstrahlung drehen, das untersucht sie an maximal 10 bis 100 Atomen. "Wir können verstehen, wie die Moleküle miteinander sprechen", vergleicht sie es mit Sprache und nennt als ihr Forschungsziel: "Wir wollen die Kommunikation zwischen Molekül und Licht anregen und beeinflussen". Das sei zwar vor allem Grundlagenforschung, die überwiegend am Computer geschieht, betont die Neu-Jenaerin, die besonderes "Interesse an komplexen Problemen, wie sie etwa in der Dynamik vorkommen", hat. Doch wenn diese Grundlagen, die sie gerne "bei der Natur abschaut", aufgeklärt sind, dann könnten daraus molekulare Maschinen entstehen, für die Licht das ist, "was der Wind für Windmühlen ist", so González.

Konkret erforscht sie derzeit die Photostabilität von DNA-Basen sowie Grundlagen für die photodynamische Therapie. Für all diese Themen findet die sprachgewandte Spanierin viele Partner in Jena - so dass sie hier in ein gutes Netzwerk kommt, um zu berechnen, wie Licht die Welt im Innersten zusammenhält.

Kontakt (ab 01.10.07):
Prof. Dr. Leticia González
Institut für Physikalische Chemie der Universität Jena
Helmholtzweg 10
07743 Jena
Tel.: 03641 / 948360
E-Mail: leticia.gonzalez[at]uni-jena.de

Axel Burchardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.chemie.fu-berlin.de/gonzalez
http://www.uni-jena.de

Weitere Berichte zu: Molekül

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Antibiotikaresistente Erreger in Haushaltsgeräten
16.02.2018 | Hochschule Rhein-Waal

nachricht Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt
16.02.2018 | Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics