Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF bewilligt Paratuberkulose-Morbus-Crohn-Verbundprojekt

01.08.2007
Forschungsgelder für TiHo-Wissenschaftler

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert ein Verbundprojekt der TiHo zur Erforschung der Zusammenhänge zwischen der Johne'schen Krankheit und Morbus Crohn mit 1,3 Millionen Euro. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren und wird von Privatdozent Dr. Ralph Goethe aus dem Institut für Mikrobiologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover koordiniert. Um die Erforschung von Krankheiten, die von Tieren auf den Menschen übertragen werden, so genannte Zoonosen, zu fördern, hat das BMBF im vergangenen Jahr den Schwerpunkt "Förderung von Forschungsverbünden zu zoonotischen Infektionskrankheiten" eingerichtet.

Die Johne'sche Krankheit, oder auch Paratuberkulose, ist eine meldepflichtige Infektionskrankheit bei Wiederkäuern, die durch das Bakterium Mycobacterium paratuberculosis hervorgerufen wird. Aufgrund von Ähnlichkeiten im Krankheitsbild zu Morbus Crohn, einer chronischen Darmerkrankung beim Menschen, wird seit Jahren ein Zusammenhang zwischen den beiden Erkrankungen diskutiert. Im Fokus der Überlegungen steht dabei die Rolle des Erregers der Johne'schen Krankheit. Ist Mycobacterium paratuberculosis auch an der Entstehung des Morbus Crohn beteiligt? Kann die Krankheit vom Tier auf den Menschen übertragen werden? Ist eine Übertragung über die Milch möglich?

Die Erkenntnisse aus dem interdisziplinären Verbundprojekt sollen dazu beitragen, das Risiko, das von dem Bakterium ausgeht, zu klären. Dabei werden die Forscher verschiedene Ansätze verfolgen: Sie werden das Vorkommen des Mycobacteriums in der Milch untersuchen, die pathogenetische Bedeutung und die unterschiedlichen Phänotypen des Bakteriums charakterisieren, die Bedeutung von Mycobacterium paratuberculosis für die Entstehung von Darmkrebs beim Menschen betrachten, Methoden für eine bessere Diagnostik und zur molekularen Bestimmung von Isolaten erarbeiten und ein Maus-Tiermodel entwickeln.

An dem Verbundprojekt sind sechs Arbeitsgruppen aus fünf Einrichtungen beteiligt: TiHo, Medizinische Hochschule Hannover, Justus-Liebig-Universität Gießen, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig und das Friedrich-Loeffler-Institut in Jena.

Morbus Crohn ist eine chronische Entzündung des Darms. In Deutschland sind etwa 100.000 bis 160.000 Menschen von der Erkrankung betroffen, die bisher nicht heilbar ist und bei den meisten Patienten zwischen dem 16. und 35. Lebensjahr erstmals auftritt. Die Symptome können Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen oder Fieber sein. In den letzten zwanzig Jahren hat die Häufigkeit der Krankheit zugenommen.

Für weitere Informationen stehen Ihnen gern zur Verfügung:

PD Dr. Ralph Goethe (Koordinator des Verbunds)
Institut für Mikrobiologie
Tel.: (05 11) 9 53-76 25
E-Mail: Ralph.Goethe@tiho-hannover.de
Prof. Dr. Peter Valentin-Weigand (Direktor des Instituts)
Institut für Mikrobiologie
Tel.: (05 11) 9 53-73 62
E-Mail: Peter.Valentin@tiho-hannover.de

Sonja von Brethorst | idw
Weitere Informationen:
http://www.tiho-hannover.de/

Weitere Berichte zu: BMBF Bakterium Crohn Morbus Morbus Crohn Mycobacterium Verbundprojekt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Software mit Grips
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Frankfurt am Main

nachricht Einen Schritt näher an die Wirklichkeit
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics