Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schutz von Geldautomaten gegen Sprengung mit explosionsfähigem Gemisch

11.06.2007
Seit einigen Jahren hat die Zahl der Angriffe auf Geldautomaten in Bank- und Sparkassenfilialen erheblich zugenommen. Dabei verwenden die Täter unter anderem explosionsfähige Gasgemische, die vor Ort unter hohem Risiko aus den Einzelgasen hergestellt und in die Automaten geleitet werden.

Die Gasexplosionen in den Tresoren der Geldautomaten sind schwer zu kontrollieren und haben eine erhebliche Zerstörungskraft. Oftmals entstehen hohe Sachschäden durch demolierte oder ausgebrannte Filialräume, zerstörte Geldautomaten und erbeutetes Bargeld. Weiterhin erlitten Täter in einigen Fällen schwere Verletzungen, weil sie die Stärke der Explosion unterschätzten oder sich das explosive Gemisch zu früh entzündete.

Um die Geldautomaten gegen solche Angriffe zu sichern, hat die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) im Auftrag der VdS systematische Sprengversuche mit verschiedenen Typen von Geldautomaten auf dem BAM-Versuchsgelände in Horstwalde (Brandenburg) vorgenommen. Hier gibt es - einmalig in der Bundesrepublik Deutschland - die Möglichkeit, Sprengversuche mit Gasen durchzuführen. Bei den Tests kamen solche Gasgemische zum Einsatz, die in der Vergangenheit auch von Tätern eingesetzt wurden. Die Geldautomaten wurden zuvor mit Druck- und Temperatursensoren ausgerüstet, um die Wirkung der Explosionen auf das Material der Geldtresore zu messen. Mit Hilfe von Hochgeschwindigkeitsvideoaufnahmen konnte das Materialversagen genau analysiert werden.

Als konstruktive Schutzmaßnahmen, um zukünftig Sprengungen von Geldautomaten zu verhindern, sind eine veränderte Bauweise der Tresorschränke oder der Einsatz von Gassensoren zur Alarmauslösung denkbar.

... mehr zu:
»Geldautomat »Sprengung »VdS

Die BAM und VdS planen, im Interesse einer zukünftigen Vermeidung von Personen- und Sachschäden weiter auf diesem speziellen Gebiet der öffentlichen Sicherheit zusammenzuarbeiten. Neben weiteren praktischen Untersuchungen sollen konstruktive Anpassungen an das beschriebene Risiko mit den Herstellern der Wertbehältnisse diskutiert werden.

Erste VdS-anerkannte Sicherungsmaßnahmen werden in Kürze erwartet; hier: ein Einfärbesystem, das durch eine unlösliche Markierung der Geldscheine die Verwendung des Geldes für die Täter deutlich erschwert, wenn nicht unmöglich macht. Eine Prüfvereinbarung, die die Anforderungen an Wertbehältnisse beschreibt, um gegen Gasangriffe aufgrund konstruktiver Verbesserungen zu bestehen, wurde bereits auf der diesjährigen Einbruchdiebstahl-Fachtagung von VdS am 30. und 31.5.2007 vorgestellt.

Kontakt: Dr. rer. nat. Volkmar Schröder
BAM-Fachgruppe II.1 Gase, Gasanlagen
Telefon: +49 30 8104-3440, Telefax: +49 30 8104-1217
E-Mail: volkmar.schroeder@bam.de

Dr. Ulrike Rockland | idw
Weitere Informationen:
http://www.bam.de

Weitere Berichte zu: Geldautomat Sprengung VdS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Eine Frage der Dynamik
19.02.2018 | Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)

nachricht Forscherteam deckt die entscheidende Rolle des Enzyms PP5 bei Herzinsuffizienz auf
19.02.2018 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics