Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die bakterielle Zellhülle und die Infektion im Fokus

25.05.2007
Neuer Sonderforschungsbereich an der Universität Tübingen bewilligt

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) genehmigte die Einrichtung eines neuen Sonderforschungsbereichs an der EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN mit dem Titel: "Die bakterielle Zellhülle: Struktur, Funktion und Schnittstelle bei der Infektion" (SFB 766). Unter Federführung der Fakultät für Biologie mit dem Sprecher Prof. Dr. Wolfgang Wohlleben (Mikrobiologisches Institut) sind die Medizinische Fakultät und die Fakultäten für Chemie und Pharmazie, Informations- und Kognitionswissenschaften sowie das Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie beteiligt.

Ziel des interdisziplinären Forschungsnetzwerks ist es, zu einem tieferen Verständnis der Struktur und Biosynthese der bakteriellen Zellhülle zu gelangen. Diese spielt eine entscheidende Rolle bei der Infektion des Menschen durch Bakterien und für die Bekämpfung der Infektion durch antibakterielle Substanzen. Für die biotechnologische Nutzbarkeit und Entwicklung neuer Antibiotika, die in ihrem Wirkmechanismus mehrheitlich an der bakteriellen Zellhülle angreifen, ist das Wissen um die Zellhülle daher von entscheidender Bedeutung.

Am 1. Juli diesen Jahres startet der neue SFB, dem für den ersten Förderabschnitt von vier Jahren ein Finanzvolumen von etwa 8,5 Millionen Euro zur Verfügung stehen wird. Der SFB 766 führt die erfolgreiche DFG Forschergruppe 449 fort. Dessen Mitglieder können bereits auf zwei Biotechnologie-Ausgründungen (Genmedics GmbH, Combinature Biopharm AG) und zahlreiche Kooperationen mit Biotechnologie-Firmen verweisen und so ihre Praxisnähe unter Beweis stellen. Für das positive Votum der DFG war vor allem die wissenschaftliche Exzellenz der beteiligten Arbeitsgruppen und die daraus resultierende interdisziplinäre Zusammenarbeit auf höchstem Niveau ausschlaggebend. Der neue SFB setzt damit die seit Jahrzehnten erfolgreiche Tradition einer weltweit seltenen Konzentration von umfassender Kompetenz auf dem Gebiet der bakteriellen Zellhülle in Tübingen fort.

Für Nachfragen:

Prof. Dr. Wolfgang Wohlleben, Mikrobiologisches Institut,
Auf der Morgenstelle 28
72076 Tuebingen
Tel.: (07071) 29-76944, Fax : (07071) 29-5979
eMail: wolfgang.wohlleben@biotech.uni-tuebingen.de

Michael Seifert | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-tuebingen.de/

Weitere Berichte zu: DFG Infektion Mikrobiologisch Zellhülle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Das Geheimnis der Sojabohne: Mainzer Forscher untersuchen Ölkörperchen in Sojabohnen
20.06.2018 | Max-Planck-Institut für Polymerforschung

nachricht Schlüsselmolekül des Alterns entdeckt
20.06.2018 | Deutsches Krebsforschungszentrum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics