Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Biomarker für die Krebstherapie

30.01.2007
ProQinase identifiziert neue Biomarker für die Krebstherapie im Rahmen des EU Forschungsverbundes "ANGIOTARGETING - European Consortium for Angiogenesis Research"

Wichtige Aussagen über den Erfolg oder Misserfolg neuer Krebstherapien können die so genannten Biomarker liefern. Dies sind körpereigene Stoffe, deren Menge im Blut sich während einer Tumorerkrankung verändert.

Die Bestimmung der Biomarker im Blut von Patienten kann daher in Zukunft eine einfache und wenig belastende Methode zur Einschätzung des Therapieverlaufs sein. Im Rahmen eines EU-Forschungsprojektes wird die ProQinase, eine Geschäftseinheit der KTB Tumorforschungsgesellschaft mbH der Klinik für Tumorbiologie Freiburg, die Identifizierung von neuen potentiellen Biomarkern vorantreiben.

Seit Januar diesen Jahres ist die ProQinase Mitglied im "European Consortium for Angiogenesis Research", das von der EU mit rund 6 Millionen Euro gefördert wird. Ziel des integrierten Forschungsprojektes ist die Erforschung der Mechanismen, die die Blutgefäßneubildung (Angiogenese) bei Tumorerkrankungen steuern sowie die Entwicklung neuer Therapieansätze. Insgesamt sind 14 Partner aus neun Ländern an dem Forschungsverbund beteiligt, der von der Universität Bergen, Norwegen, koordiniert wird.

Die ProQinase verfügt über eine umfassende Technologieplattform für die Entwicklung von Proteinkinase-Inhibitoren sowie für die Entwicklung und Durchführung von Biomarker-Tests. Das Unternehmen gehört inzwischen zu den weltweit größten Anbietern von Proteinkinasen und den damit verbundenen Dienstleistungen. Im Rahmen des EU-Projektes werden diese Ressourcen unter Leitung von Dr. Michael Kubbutat (Leiter Forschung und Entwicklung, ProQinase) vor allem zur Erforschung von neuen potentiellen Biomarkern eingesetzt.

"Der Identifizierung und Entwicklung von Biomarkern kommt für die Überprüfung und Anwendung neuer Therapien bei Tumorerkrankungen eine wachsende Bedeutung zu. Biomarker erlauben zum einen die Überprüfung des Wirkmechanismus und des Therapieerfolges am behandelten Patienten und können weiterhin helfen, für die verschiedenen Tumorpatienten die jeweils beste Therapieform zu wählen," erklärt Kubbutat. "ProQinase bietet bereits verschiedene Biomarker-Tests zur Durchführung im Rahmen von klinischen Studien an, doch fehlen für die meisten der neu entwickelten Therapieansätze geeignete Biomarker. Mit Hilfe der EU-Fördermittel kann die ProQinase ihre Anstrengungen deutlich verstär¬ken, in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern aus Hochschulen und Industrie neue Biomarker zu entwickeln."

Barbara Riess | idw
Weitere Informationen:
http://www.proqinase.com
http://www.uib.no/med/angiotargeting/
http://www.tumorbio.uni-freiburg.de

Weitere Berichte zu: Angiogenesis Biomarker Krebstherapie ProQinase Tumorerkrankung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Antibiotikaresistente Erreger in Haushaltsgeräten
16.02.2018 | Hochschule Rhein-Waal

nachricht Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt
16.02.2018 | Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics