Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die hochspezifische und hochempfindliche Erkennung von Enterotoxinen

16.01.2007
Das BACILLUS CEREUS-Projekt erbrachte neue Immunoassays, die spezifischer und empfindlicher für die Erkennung eines in Lebensmitteln befindlichen Krankheitserregers, des Bacillus cereus, sind.

B. cereus kommt in vielen Feldfrüchten wie Gemüse und Getreide und auch in Milch vor. Mit den herkömmlichen Hygienemaßnahmen ist seine Beseitigung schwer zu erreichen. Besonders bei vorerhitzten, aber nicht sterilisierten, Lebensmitteln nimmt das Risiko einer Gastroenteritis stark zu. Weiterhin kommt B. cereus häufig in solchen Lebensmitteln vor, die für Babys, einen sehr empfindlichen Bevölkerungsteil, bestimmt sind.

Das Hauptproblem bei B. cereus ist, dass seine Virulenz noch nicht umfassend erforscht wurde, wobei viele Stämme als unschädlich gelten und nur wenige von ihnen hoch ansteckend sein können. Daher wurden im Zuge des BACILLUS CEREUS-Projekts die Virulenzmechanismen des B. Cereus nach hochspezifischen Bestimmungsfaktoren seiner virulenten Stämme untersucht.

Dadurch entwickelte man neue Analyseinstrumente einschließlich der für die Enterotoxine des B. cereus spezifischen monoklonalen Antikörper (mab) wie NHE, CytK und HBL. Dadurch können diese Proteine in zellfreien Kultursupernatanten von Isolaten des Bacillus cereus erkannt werden. Diese mabs wurden in vielfältigen immunchemischen Verfahren erfolgreich verwendet.

... mehr zu:
»BACILLUS »Erkennung »Immunoassays »NHE »Virulenz

Im Vergleich zu den bislang genutzten Assays erwiesen sich die neuen Immunoassays hinsichtlich der Detailgenauigkeit und auch der Empfindlichkeit als deutlich besser. Zudem gestatten sie eine Mengenmessung des von einem Stamm produzierten NHE und HBL, was eine Einschätzung der Virulenz eines solchen Stamms im Verhältnis zu einer Vergiftung mit Durchfall ermöglicht. Man strebt eine weitere Zusammenarbeit zur Forschung und Entwicklung mit Unternehmen aus dem Bereich der Diagnose an.

Prof. Erwin Maertlbauer | ctm
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenchen.de

Weitere Berichte zu: BACILLUS Erkennung Immunoassays NHE Virulenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen
20.02.2017 | Universität zu Lübeck

nachricht Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum
20.02.2017 | Veterinärmedizinische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie