Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue intelligente Sonnencreme kommt aus Australien

21.12.2006
Australien ist ein sonniges Land. Da ist es keine Überraschung, dass eine Sonnencreme mit zusätzlichen neuen Schutzwirkungen ihren Ursprung auf dem fünften Kontinent hat.

Die unter Mitwirkung von Wissenschaftlern der Flinders University, Adleaide, entwickelte Creme bietet dem Anwender Schutz vor den direkten und akuten Wirkungen der Sonnenstrahlung, vor allem aber auch vor den Schädigungen, die durch UV-Strahlung im Immunsystem des Körpers verursacht werden.

Neben den bekannten negativen Auswirkungen der UV-Strahlung, wie Sonnenbrand, Hautalterung oder Hautkrebs, haben Studien gezeigt, dass sie auch für eine allgemeine systemische Schwächung der Immunreaktion der Haut verantwortlich ist. Dieser, als UV-induzierte Immunsuppression bekannte Effekt, kann zur Entwicklung verschiedener Hautkrebsarten beitragen - nicht nur an jenen Stellen, die der Sonne direkt ausgesetzt waren.

Verschiedenste Faktoren standen bisher unter Verdacht, zu einer Immunsuppression beizutragen. Die Forscher der Flinders University haben nun Belege dafür gefunden, dass die Immunsuppression zurückzuführen ist auf Auswirkungen der UV-Strahlung auf die trans-Urocaninsäure - eine natürlich vorkommende Chemikalie, die sich in der äußeren Hautschicht befindet. Um diese Auswirkungen zu bekämpfen, wurden verschiedene Sonnencreme-Zusammensetzungen entwickelt und in einem Langzeitprojekt gestestet. Das Ergebnis ist eine neuartige Sonnencreme, die nachweislich die Haut vor einer UV-induzierten Immunsuppression schützen kann und damit die Unversehrtheit des Immunsystems als wichtigen natürlichen Abwehrmechanismus des Körpers bewahrt.

Das seit kurzem in Australien erhältliche, Hamilton Optimal ® genannte Produkt, ist das Resultat von mehr als zehn Jahren Forschungs- und Entwicklungsarbeit, an der die Labore der Herstellerfirma Hamilton, Wissenschaftler des Department of Microbiology and Infectious Diseases der Flinders University sowie die für die für die wirtschaftliche Nutzbarmachung von Forschungsarbeiten zuständige Universitätsabteilung Flinders Technologies beteiligt waren.

Weitere Informationen:
Institut Ranke-Heinemann / Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund
Pressestelle
Friedrichstr. 95
10117 Berlin
Email: berlin@ranke-heinemann.de
Tel.: 030-20 96 29 593
Das Institut Ranke-Heinemann / Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund ist die zentrale Verwaltungsstelle aller australischen und neuseeländischen Universitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zuständig für Wissens- und Forschungstransfer, Forschungsförderung sowie Studenten- und Wissenschaftleraustausch und für die Betreuung von Studierenden und Schülern, die ein Studium Down Under vorbereiten.

Sabine Ranke-Heinemann | idw
Weitere Informationen:
http://www.ranke-heinemann.de
http://www.ranke-heinemann.at
http://www.wissenschaft-australien.de

Weitere Berichte zu: Immunsuppression Immunsystem Sonnencreme UV-Strahlung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie
15.12.2017 | Universität Leipzig

nachricht Moos verdoppelte mehrmals sein Genom
15.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik