Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Testosteron macht männliche Vögel bunt

23.11.2006
Sexuelle Fähigkeit durch farbkräftiges Federnkleid unterstrichen

Ein kanadisches Forscherteam hat festgestellt, dass das Sexualhormon Testosteron für eine strahlend bunte Färbung bei männlichen Vögeln verantwortlich ist. Wenn sich nämlich der Testosteron-Spiegel erhöht, steigt gleichzeitig auch der Wert der Carotinoide. Diese sorgen dafür, dass sich Federn, Beine und Schnäbel färben, berichtet das Wissenschaftsmagazin Proceedings of the National Academy of Sciences PNAS.

Das brillante Rot, Gelb und Orange zeigt den Weibchen, dass es sich beim Männchen um einen gesunden und kräftigen Sexpartner handelt, berichtet der Biologe Julio Bas von der University of Sasketchwan in Saskatoon. Das Forscherteam hatte Untersuchungen beim rotbeinigen Rebhuhn, das in Spanien lebt, durchgeführt. Bekannt war den Wissenschaftlern, dass das Testosteron bei den männlichen Vögeln zum Beispiel dazu führt, dass sie besonders hübsch und laut singen. Auch dies sei ein deutliches Zeichen für einen gesunden und kräftigen Sexpartner, berichten die Forscher. Unbekannt war bisher allerdings, dass das Testosteron auch mit der Färbung zu tun hat.

Während der Balz der Tiere konnten die Forscher einen 20-prozentigen Anstieg der Carotinoide, die die Vögel über Beeren und Insekten in der Nahrung aufnehmen, im Blut und in der Leber messen. "Ein gesunder Vogel ist farbkräftig und singt laut", meint der Forscher. "Bisher wurden genau diese Bereiche jedoch getrennt von einander untersucht. Wir haben die beiden Bereiche erstmals miteinander verknüpft." Dieses Rätsel könnte aber auch noch andere Fragen lösen, denn hohe Testosteron-Werte gehen häufig zu Ungusten des Immunsystems. Das würde bedeuten, dass die Tiere anfälliger für eventuelle Erkrankungen sind. Die Forscher haben aber auch entdeckt, dass es hier einen Zusammenhang mit den Carotinoiden gibt, denn diese helfen bei der Bildung von Vitaminen und sind zudem starke Antioxidantien. Das legt den Schluss nahe, dass die Carotinoide den Testosteron-Effekt praktisch abfangen.

"Kranke Vögel haben in der Regel blassere Färbungen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Carotinoide dann eher zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt werden", so der Biologe. Das konnten die Forscher auch bei Küken feststellen, die - wenn sie krank waren - ihre Gelbfärbung an den Beinen verloren hatten. Die Wissenschaftler weisen in ihren Forschungsberichten aber darauf hin, dass sie gesunde Vögel entdeckten, die quasi alle positiven Körperfunktionen vom erhöhten Testosteron-Spiegel, einem gesunden Immunsystem und große Mengen an Carotinoiden für die Färbung des Körpers hatten.

"Das ist eine sehr interessante Hypothese. Die Studienergebnisse sind klar", meint die Biologin Anne Peters vom Max Planck-Institut für Ornithologie http://www.orn.mpg.de im pressetext-Interview. Die Forscherin könne sich vorstellen, dass diese Korrelation zwischen den Carotinoiden und dem Testosteron auch bei anderen auffällig gefärbten Tieren eine große Rolle spielt. Die Mechanismen der dynamischen Färbung, damit ist die Färbung der Augen, des Schnabels und der Beine gemeint, lasse diese Schlüsse zu. Unklarer ist dies bei der Färbung des Federkleides, da dieses in der Regel nur einmal jährlich gewechselt wird. Dabei ist nicht geklärt, ob die Testosteron-Werte hier eine Rolle spielen.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.pnas.org

Weitere Berichte zu: Carotinoide Carotinoiden Färbung Immunsystem Testosteron

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Demenz: Neue Substanz verbessert Gehirnfunktion
28.07.2017 | Technische Universität München

nachricht Mit einem Flow-Reaktor umweltschonend Wirkstoffe erzeugen
28.07.2017 | Universität Bielefeld

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ruckartige Bewegung schärft Röntgenpulse

Spektral breite Röntgenpulse lassen sich rein mechanisch „zuspitzen“. Das klingt überraschend, aber ein Team aus theoretischen und Experimentalphysikern hat dafür eine Methode entwickelt und realisiert. Sie verwendet präzise mit den Pulsen synchronisierte schnelle Bewegungen einer mit dem Röntgenlicht wechselwirkenden Probe. Dadurch gelingt es, Photonen innerhalb des Röntgenpulses so zu verschieben, dass sich diese im gewünschten Bereich konzentrieren.

Wie macht man aus einem flachen Hügel einen steilen und hohen Berg? Man gräbt an den Seiten Material ab und schüttet es oben auf. So etwa kann man sich die...

Im Focus: Abrupt motion sharpens x-ray pulses

Spectrally narrow x-ray pulses may be “sharpened” by purely mechanical means. This sounds surprisingly, but a team of theoretical and experimental physicists developed and realized such a method. It is based on fast motions, precisely synchronized with the pulses, of a target interacting with the x-ray light. Thereby, photons are redistributed within the x-ray pulse to the desired spectral region.

A team of theoretical physicists from the MPI for Nuclear Physics (MPIK) in Heidelberg has developed a novel method to intensify the spectrally broad x-ray...

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Ferienkurs mit rund 600 Teilnehmern aus aller Welt

28.07.2017 | Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

8,2 Millionen Euro für den Kampf gegen Leukämie

28.07.2017 | Förderungen Preise

Zirkuläre Wirtschaft: Neues Wirtschaftsmodell für die chemische Industrie?

28.07.2017 | Studien Analysen

Assistenzsysteme für die Blechumformung

28.07.2017 | Maschinenbau