Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein Botenmolekül auf Reisen - Neuartiger RNA-Transport garantiert gezielte Proteinverteilung

09.08.2006
Boten-RNA oder mRNA nennt man das Molekül, mit dessen Hilfe genetische Information aus dem Zellkern gelangt. Anhand einer mRNA-Sequenz kann dann das entsprechende Protein außerhalb des Zellkerns synthetisiert und anschließend zu seinem Einsatzort gebracht werden.

Wie Professor Ralf-Peter Jansen vom Genzentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und seine Mitarbeiter jetzt in "Current Biology" zeigen konnten, beginnt die Lokalisierung in manchen Fällen aber schon auf Ebene der mRNA. Dann wird das Molekül gezielt zu bestimmten Bereichen in der Zelle transportiert, so dass das entsprechende Protein direkt am Einsatzort gebaut wird. Das gilt sowohl für lösliche zelluläre Proteine als auch für Membranproteine oder sekretorische Proteine, die ausgeschieden werden.

"Bereits im Zellkern heftet sich eine erste Riege von RNA bindenden Faktoren an das mRNA-Molekül", so Jansen. "Der RNA-Protein-Komplex wird dann aus dem Zellkern gebracht und assoziiert wohl mit weiteren Faktoren. Manche davon sind molekulare Motoren, die andere Moleküle entlang von Filamenten innerhalb der Zelle transportieren. Am Zielort wird die RNA abgeladen und verankert." Diese gezielte Verteilung von mRNA resultiert in der asymmetrischen Verteilung der zugehörigen Proteine. Ein Beispiel dafür ist Ash1p in Hefe, ein Transkriptionsfaktor, der also die Aktivität bestimmter Gene reguliert.

Während der Zellteilung wird die mRNA dieses Proteins so zielgerichtet aus der Mutterzelle transportiert, dass das fertige Ash1-Protein nur im Kern der Tochterzelle akkumuliert, wo es einige Gene inaktiviert. Die Lokalisierung der Ash1p-mRNA hängt unter anderem von den so genannten She-Proteinen ab. Mehrere davon agieren als Bindeglied zwischen Motorproteinen und ihrer molekularen Last, der Ash1p- und anderen mRNAs.

Nach deren Sequenzen werden dann auch Membranproteine oder sekretorische Proteine synthetisiert. Letztere werden in höheren Organismen mit Hilfe eines weit verzweigten Membransystems der Zelle ausgeschieden, an dessen Außenseite auch die Synthese der Membranproteine stattfindet. Dieses so genannte Endoplasmatische Retikulum, kurz ER, wird während der Zellteilung zur Tochterzelle gebracht. "Lange wurde vermutet, dass bestimmte mRNAs zusammen mit dem ER transportiert werden und die Zelle auf diese Weise die beiden Transportprozesse koordiniert", so Jansen. "Der Nachweis ist uns jetzt in Hefe gelungen. Es gibt aber auch in höheren Organismen lokalisierte mRNAs, die für Membranproteine kodieren, etwa in Nervenzellen oder den Embryonen der Taufliege."

Publikation:

"Coordination of Endoplasmic Reticulum and mRNA Localization to the Yeast Bud", Maria Schmid, Andreas Jaedicke, Tung-Gia Du, and Ralf-Peter Jansen, Current Biology, 8. August 2006

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Ralf-Peter Jansen
Genzentrum der LMU
Tel: 089-2180-76903
Fax: 089-2180-76948
E-Mail: rjansen@lmb.uni-muenchen.de

Luise Dirscherl | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-muenchen.de/

Weitere Berichte zu: Membranprotein Molekül Protein Zelle Zellkern

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen
20.02.2017 | Universität zu Lübeck

nachricht Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum
20.02.2017 | Veterinärmedizinische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie