Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wenn die Miniermotte Kastanien angreift und Unkraut Wege erobert

10.05.2006
Biologische Bundesanstalt in Berlin-Dahlem vermittelt zur Wissensnacht am 13. Mai Wissenswertes über Pflanzenschutz mitten in der Großstadt

Wenn die Kastanienminiermotte das Straßengrün attackiert, Schnecken in den Garten einfallen, Unkraut Radwege erobert, Pilze das mühsam hochgepäppelte Gemüse zum Welken bringt und sich Dörrobstmotten in der Müslipackung heimisch einrichten, dann ist die Expertise der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft (BBA) gefragt. Die Wissenschaftler am Standort Berlin-Dahlem legen am 13. Mai von 17.00 bis 1.00 Uhr eine Nachtschicht ein, um bei der sechsten "Langen Nacht der Wissenschaften" ihr Wissen an interessierte Bürgerinnen und Bürger weiter zu geben.

Die BBA-Forscher demonstrieren u. a. wie Vorratsschädlinge bekämpft, Pflanzenkrankheiten diagnostiziert und behandelt, vergiftete Bienen untersucht, Unkräuter effektiv und dennoch umweltfreundlich entfernt oder kleinste Schadstoffmengen sicher nachgewiesen werden. Neben geistiger Nahrung wartet auch eine Auswahl an BBA-Weinen auf ihre Verkostung.

Das Berliner Pflanzenschutzamt ist bei der BBA zu Gast. Beim "Pflanzendoktor" können sie mit ihren kränkelnden Pflanzen vorstellig werden und erhalten kompetenten Rat, wie man Plagegeister möglichst umweltschonend los wird und mit welcher Spezialdiät man die grünen Freunde aufpäppelt.

... mehr zu:
»BBA »Unkraut

Die Institute der Biologischen Bundesanstalt in Berlin beteiligen sich bereits zum vierten Mal an der "Klügsten Nacht des Jahres". Das als Baudenkmal gelistete Labor- und Dienstgebäude der ehemals Kaiserlichen Biologischen Anstalt, sowie die wohl größte zusammenhängende Versuchsfeldfläche in einer deutschen Großstadt sind einen Besuch wert.

Die Biologische Bundesanstalt (BBA) in Berlin erreicht man zur "Langen Nacht" mit den Bussen der Route 6, Ausstieg: Haltestelle Arnimallee. Die orange Wissensroute führt im 15 Minutentakt quer durch Dahlem. Start- und Endpunkt ist der S- und U-Bahnhof Rathaus Steglitz. Weitere Zustiegsmöglichkeiten sind die U-Bahnhöfe Thielplatz bzw. Dahlem-Dorf.

Berliner Anschrift:
Biologische Bundesanstalt
für Land- und Forstwirtschaft (BBA)
Königin-Luise-Str. 19
14195 Berlin
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Christoph Reichmuth
Tel.: 030/8304-2500 / 2501
E-Mail: c.reichmuth@bba.de
Dipl.-Biol. Stefanie Hahn
Referat für Presse und Information
Tel.: 0531 / 299 3207
E-Mail: s.hahn@bba.de

Stefanie Hahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.bba.de
http://www.LangeNachtDerWissenschaften.de
http://www.langenachtderwissenschaften.de/dahlem_uebersicht.php#165

Weitere Berichte zu: BBA Unkraut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie
15.12.2017 | Universität Leipzig

nachricht Moos verdoppelte mehrmals sein Genom
15.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik