Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Verfahren aus Magdeburg sorgt für Aufsehen auf der BioTechnica

10.10.2001


Auf einer weltweit wichtigsten Messe für Biotechnologie, der BioTechnica in Hannover, präsentiert die Magdeburger KeyNeurotek AG mit Telomics® ein neues Verfahren für die Pharmakaentwicklung.


Die Suche nach neuen Wirkstoffen gehört weltweit zu den Schwerpunkten im Bereich der Medikamentenforschung. Mit Hilfe modernster Verfahren ist es möglich, sowohl die Zielstrukturen (Targets) für zukünftige Medikamente zu bestimmen wie auch neue Wirkstoffe zu finden. Ein Teil dieser Verfahren ist inzwischen automatisiert, so dass in relativ kurzer Zeit eine große Anzahl möglicher Targets und Wirkstoffe gefunden werden. In sehr aufwändigen und langwierigen Untersuchungen muss dann überprüft werden, welche dieser Targets und Wirkstoffe für die Entwicklung neuer Medikamente geeignet sind. Die Magdeburger KeyNeurotek AG hat ein Verfahren entwickelt, welches diese Phase erheblich verkürzt. Bei der Telomics® -Technologie werden Gewebekulturen verwendet, an denen bestimmte Krankheiten simuliert werden können. Mit Hilfe dieser Gewebekulturen können in kürzester Zeit sowohl die Targets wie auch die Wirkstoffe auf krankheitsrelevante biologische Effekte untersucht werden. Die Entwicklung von Pharmaka wird sich dadurch erheblich beschleunigen. Die KeyNeurotek AG hat Telomics® zunächst für den Bereich der Hirnerkrankungen entwickelt, weltweit einer der Schwerpunkte in der gegenwärtigen Pharmaforschung. Grundsätzlich kann die Technologie jedoch für alle Gewebetypen eingesetzt werden.

„Telomics wird in den nächsten Jahren die Pharmaforschung erheblich beeinflussen, so Dr. Frank Striggow, Vorstand des Unternehmens. „Die KeyNeurotek AG verfügt damit über eine Technologie, mit der neue Medikamente schneller und kostengünstiger entwickelt werden können.“

Trotz eines insgesamt schwierigeren Umfeldes hat die KeyNeurotek AG die erste Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Durch öffentliche und private Venture Capital Fonds wurden insgesamt 3,5 Mio. Euro bereitgestellt, um das weitere Wachstum der Gesellschaft zu begleiten. Gegenwärtig beschäftigt das Unternehmen 10 Mitarbeiter, eine Verdoppelung des Personals ist für die nächsten 12 Monate geplant. KeyNeurotek bietet integrierte Dienstleistungspakete auf Basis der Telomics® -Plattform für die Pharma- und Biotechindustrie an. Darüber hinaus setzt das Unternehmen eigene Forschungs- und Entwicklungsprojekte um.
„Die Fallzahlen von neurodegenerativen Erkrankungen wie Schlaganfall oder Alzheimer steigen in den Industrienationen ständig an“, so Prof. Klaus Reymann, wissenschaftlicher Vorstand der KeyNeurotek AG. „Pharmaunternehmen und Wissenschaftler suchen weltweit nach neuen Substanzen für die Vorbeugung und Heilung. Die KeyNeurotek AG kann für diesen Bereich erhebliche Kompetenzen nachweisen.“
Das Unternehmen ist eine Ausgründung der Magdeburger Otto-von-Guericke-Universität und dem Leibniz-Institut für Neurobiologie. Seit über 3 Jahrzehnten ist der Standort Magdeburg eines der führenden europäischen Zentren im Bereich der Neurowissenschaften.

Kontakt:
Dr. Frank Striggow
KeyNeurotek AG
Leipziger Str. 44
Tel. +49 (0)391 6117220
Fax. +49 (0)391 6117221
frank.striggow@keyneurotek.de
D-39120 Magdeburg

| KeyNeurotek AG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen
16.01.2018 | Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

nachricht Leuchtende Echsen - Knochenbasierte Fluoreszenz bei Chamäleons
15.01.2018 | Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften