Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gabriele Behler eröffnet Kompetenzzentrum für mikrobielle Genomforschung

22.10.2001


NRW-Bildungsministerin Gabriele Behler hat heute das Zentrum des Kompetenznetzwerks "Genomforschung an Bakterien für den Umweltschutz, die Landwirtschaft und die Biotechnologie" in Bielefeld eröffnet. "Die Universität Bielefeld nimmt in dieser breiten, nachhaltigen Vernetzung von Partnern aus Hochschulen, Firmen und Großforschungseinrichtungen die zentrale Stelle ein", lobte sie. "Mit dieser Koordinationsfunktion, die das Land NRW in den nächsten drei Jahren mit drei Millionen Mark unterstützen wird, gelingt es der Universität Bielefeld, sich auf dem Gebiet der Genomforschung an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in expliziter Form nachhaltig zu verankern."



Im Oktober 2000 hatte der Bund die Förderung von insgesamt drei Kompetenznetzwerken auf dem Sektor der mikrobiellen Genomforschung ausgeschrieben. Im Februar diesen Jahres wählte eine internationale Jury den Antrag der Universität Bielefeld neben den Anträgen der Universitäten Göttingen und Würzburg zur Förderung aus.



Das NRW-Bildungsministerium hat die Universität Bielefeld beim Aufbau der Genomforschung intensiv unterstützt. So wurden im Rahmen der Einrichtung des Zentrums für Genomforschung u.a. 1,6 Millionen Mark aus dem Innovationsprogramm Forschung zur Verfügung gestellt. Im letzten Jahr konnte ein weiterer entscheidender Erfolg durch die Einwerbung von DFG-Fördermitteln im Rahmen der DFG-Initiative BioInformatik erzielt werden. Durch die erfolgreiche Einwerbung des nun gegründeten Kompetenznetzwerkes des Bundes wird die Bielefelder Kompetenz nachhaltig und weitreichend vernetzt.

"Die Entscheidung für Bielefeld ist auch ein Zeugnis für die exzellente Forschung und Lehre, für die Internationalität, Anwendungs- und Wirtschaftsnähe, die hier mit Unterstützung des Bildungsministeriums in den vergangenen Jahren aufgebaut wurde", hob Ministerin Behler hervor. "Es deckt sich mit dem Ziel des Landes, diese Exzellenz international deutlich zu positionieren."

Die bakterielle Genomforschung liefert Erkenntnisse über die grundlegenden Mechanismen des Lebens. Bakterielle Genomsequenzen eröffnen ein Anwendungsspektrum, das einen Einsatz bei der Entwicklung neuer Medikamente, Impfstoffe und Diagnoseverfahren vorhersehen lässt. In der industriellen Produktion können bakterielle Genomsequenzen zur Optimierung von Produktionsabläufen beitragen. In der Landwirtschaft bieten sich ggf. Perspektiven für die Ertragsteigerung oder der Schädlingsbekämpfung. Auch im Bereich des Umweltschutzes wäre über genetisch modifizierte Bakterien und deren Stoffwechselaktivitäten ein Einsatz beim Abbau umweltbelastender Schadstoffe denkbar. Nicht zuletzt auf Grund dieser vielfältigen auch wirtschaftlich relevanter Anwendungen wird die Genomforschung in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen und wissenschaftlich den Bereich der Biotechnologie revolutionieren.

In diesem stark expandierenden, aber hochgradig wettbewerbsintensiven Feld hat sich die Universität Bielefeld durch eine gezielte Schwerpunktsetzung in den letzten Jahren hervorragend behauptet.

Ralf-Michael Weimar | idw

Weitere Berichte zu: Bakterien Biotechnologie Einwerbung Genomforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen
20.02.2017 | Universität zu Lübeck

nachricht Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum
20.02.2017 | Veterinärmedizinische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie