Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ANT - ein Protein, das den programmierten Zelltod verhindern kann

18.07.2005


Die Apoptose, die man als den programmierten Tod einer Zelle definieren kann, dient dazu überzählige, geschädigte oder alte Zellen aus dem Organismus zu evakuieren. Es wird geschätzt, dass die Hälfte aller Krankheiten auf eine Deregulierung dieses Systems zurückzuführen ist. AIDS zum Bespiel ist durch eine zu effektive Apoptose gekennzeichnet und Krebs wird im Gegensatz dazu als eine zu starke Apoptose beschrieben: die Zellen vermehren sich zu schnell. Die Idee war also Proteine zu untersuchen, die diesen Regulationsprozess bestimmen, um anschließend therapeutische Mittel zu entwickeln.

... mehr zu:
»ANT »Apoptose »Protein »Zelltod

Bereits 1988 hatten Wissenschaftler unter der Leitung von Guido Kroemer (Institut Gustave Roussy) in diese Richtung geforscht und Catherine Brenner wählte dieses Thema damals sogar für ihre Post-Doc Arbeit. Die Wissenschaftler hatten herausgefunden, dass der Adenin- Nukleotid-Translokator (ANT, ein mitochondriales Protein) eine entscheidende Rolle bei der Apoptose Sperre spielt.

Derzeit sind konkrete Ergebnisse für drei Pathologien in Sicht: für die akute Hepatitis, den septischen Schock der Enterotoxin Staphylokokken Gruppe B und für Infarkte, die von einer Okklusion der Gehirnader verursacht werden. Dabei könnten Substanzen zum Einsatz kommen, die bereits bei der Tritherapie gegen HIV Anwendung finden (wie z.B. Nelfinavir oder Ritonavir). Versuche an Mäusen, sowie auch in vivo und in vitro Untersuchungen, haben bis jetzt gute Ergebnisse erzielt. Ob reelle Therapiemöglichkeiten bestehen, oder sogar Möglichkeiten zur Vorbeugung, wird sich in Kürze zeigen. Sollten die Versuche erfolgreich sein, könnte auch über Heilungschancen bei anderen Krankheiten nachgedacht werden, wie z. B. Diabetes oder neurodegenerative Krankheiten.


Kontakt:
Catherine Brenner,
Université de Versailles St-Quentin-en-Yvelines,
45 avenue des Etats-Unis - 78035 Versailles Cedex FRANCE,
Email: catherinebrenner@yahoo.com oder cbrenner@genetique.uvsq.fr,
Tel: +33 1 3925 4552

Quelle: "Inhibition of Adenine Nucleotide Translocator Pore Function and Protection Against Apoptosis in vivo by an HIV Protease Inhibitor", Joel G.R. Weaver et al., Journal of Clinical Investigation, Juni 2005.

Siehe auch Pressebericht vom CNRS vom 1. Juli, http://www2.cnrs.fr/presse/communique/715.htm Redakteur: Jérôme SEGAL, jerome.segal@diplomatie.gouv.fr

Wissenschaft-Frankreich Nr. 81, 15. Juli 2005
Französische Botschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Kostenloses Abonnement durch E-Mail : sciencetech@botschaft-frankreich.de

Jérôme Segal | Wissenschaft Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de/allemand

Weitere Berichte zu: ANT Apoptose Protein Zelltod

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Verteidigung um fast jeden Preis
14.12.2017 | Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, Plön

nachricht Mitochondrien von Krebszellen im Visier
14.12.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung