Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pflanzliche Schutzstoffe für die menschliche Gesundheit

16.06.2005


Auf einem Forum in Harbin Anfang Juni diskutierten Heidelberger Forscher mit chinesischen Partnern über Biosynthese, Gewinnung, molekulare Wirkung und medizinischen Einsatz pflanzlicher Schutzstoffe (phytoprotectants) für die menschliche Gesundheit

... mehr zu:
»Biosynthese »ERCPM »Schutzstoffe

Auf einem Internationalen Forum am Engineering Research Center of Plant Medicine (ERCPM) der Northeast Forestry University, Harbin, diskutierten Heidelberger Forscher mit chinesischen Partnern über Biosynthese, Gewinnung, molekulare Wirkung und medizinischen Einsatz pflanzlicher Schutzstoffe (phytoprotectants) für die menschliche Gesundheit. Zu diesem Forum, an dem Wissenschaftler aus Heidelberg, Göttingen, Harbin und anderen chinesischen Universitäten teilnahmen, hatten die Forscher Prof. Yuangang Zu (ERCPM, Harbin) und Prof. Thomas Rausch (Heidelberger Institut für Pflanzenwissenschaften [HIP]) gemeinsam eingeladen. Eine besondere Note gewann das Treffen der Wissenschaftler durch die Teilnahme chinesischer Pharmaunternehmen (Hisun Pharmaceuticals, Harbin Pharmaceutical Group) und eines Vertreters des China Chamber of Commerce of Medicines & Health Products.

Das Themenspektrum des dreitägigen Workshops reichte von den biochemischen und molekularen Grundlagen von Biosynthese und Wirkung bis hin zur Produktion dieser pflanzlichen Wirkstoffe im industriellen Maßstab. Zu den interessanten pflanzlichen Verbindungen zählen unter anderem verschiedene Antioxidantien (Glutathion, Vitamin C, sekundäre Pflanzenstoffe), die an der "Entgiftung" reaktiver Sauerstoffspezies in humanen (aber auch pflanzlichen) Zellen beteiligt sind. Über die Regulation ihrer Biosynthese und biotechnologische Verfahren zu ihrer Herstellung berichteten die Molekularbiologen Prof. Rüdiger Hell und Prof. Thomas Rausch.


Neue Arbeiten zu hochgradig effektiven Antitumor-Wirkstoffen, wie dem Artemisinin, oder dem aus dem "Happy Tree" (Campthoteca acuminata) gewonnenen Campthotecin, wurden von Prof. Michael Wink (IPMB) und Dr. Thomas Efferth (DKFZ) vorgestellt. Auf die antivirale Wirkung ätherischer Öle zur Kontrolle von Herpes-Viren wurde von Prof. Jürgen Reichling hingewiesen.

Das von den chinesischen Partnern glänzend organisierte Forum erhielt seinen besonderen Reiz durch den interdisziplinären Charakter und die enge Verbindung zwischen Grundlagenforschung und angewandter Forschung bis hin zur Produktion. Besonders beeindruckt waren die deutschen Teilnehmer von der rasanten Entwicklung der gerätemäßigen Ausstattung am ERCPM. In nur wenigen Jahren war es Prof. Yuangang Zu gelungen, die Bereiche Analytik und Molekularbiologie technisch hervorragend auszustatten. Zwar sahen die Forscher aus Heidelberg noch Schwachstellen in der Forschungsorganisation und Qualitätskontrolle, doch war abzusehen, dass sich diese Lücken durch den bereits begonnenen, intensiven Wissenschaftleraustausch in naher Zukunft schließen lassen würden.

"Wir haben ein hohes Interesse, diesen Kontakt weiter auszubauen, und zwar im Bereich des Technologietransfers, aber auch in Richtung auf gemeinsame Forschungsprojekte", so der Biologe Michael Wink vom Institut für Pharmazie und Molekulare Biotechnologie (IPMB) der Universität Heidelberg. Auch der Krebsforscher Thomas Efferth, der am DKFZ für das Doktorandenprogramm zuständig ist, fand lobende Worte: "Eine hervorragende Laborausstattung und begeisterte, hochmotivierte Master-Studenten und Doktoranden: Der Abstand wird geringer, die chinesische Seite holt auf!" Am Rande des Forums fanden auch erste Vorgespräche zwischen Vertretern des Unternehmens Hisun Pharmaceuticals und den Heidelberger Forschern Michael Wink, Thomas Rausch und Rüdiger Hell statt. Beide Seiten zeigten großes Interesse an der gemeinsamen Entwicklung neuer Verfahren zur biotechnologischen Produktion pflanzlicher Schutzstoffe.

Im Bereich des Wissenschaftleraustausches hatte Michael Wink vor drei Jahren den ersten Schritt getan: Gemeinsam mit den chinesischen Kollegen hatte er einen BMBF-Antrag zur Förderung des Kooperation mit Harbin gestellt und war damit erfolgreich. "Dieses Forum war ein weiterer, bedeutsamer Meilenstein auf dem Weg zu einer langfristigen und fruchtbaren Kooperation zwischen Heidelberger Forschern (HIP, IPMB, DKFZ) und den chinesischen Kollegen am ERCPM", äußerte sich der Biologe Thomas Rausch zufrieden. Sein ehemaliger Doktorand Zhigang An ist heute Professor am ERCPM.

Dr. Michael Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-heidelberg.de
http://www.uni-hd.de

Weitere Berichte zu: Biosynthese ERCPM Schutzstoffe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen
22.06.2017 | Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

nachricht Im Mikrokosmos wird es bunt: 124 Farben dank RGB-Technologie
22.06.2017 | Max-Planck-Institut für Biochemie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie